Sprunglinks

Snookerblog

Cross-Country statt Pot Black für Ronnie

7 Kommentare

Wer sich gefragt hat, was die persönlichen Gründe für das Fernbleiben von Ronnie O’Sullivan vom Pot Black Cup sind, für den hat das wie immer bestens informierte Snooker Scene Blog die Antwort.

Statt eine ruhige Kugel zu schieben quälte sich O’Sullivan bei einem Cross-Country-Rennen über fünf Kilometer. Er wurde 19ter.

Pot Black: Ken Doherty gewinnt

7 Kommentare

Im Sprintturnier um jeweils einen Frame konnte sich in diesem Jahr Ken Doherty durchsetzen. Er gewann im letzten und damit entscheidenden Frame und Match mit 71:36 gegen Shaun Murphy. Dieser hatte 2005 bereits im Finale gestanden und dort gegen Matthew Stevens verloren.

In der ersten Runde setzen sich Shaun Murphy und Steven Hendry durch und erreichten durch Siege gegen Peter Ebdon (74:4) und Neil Robertson (63:45) das Halbfinale. Dort konnte sich Murphy mit 63:0 glatt durchsetzen.

Ken Doherty schlug Weltmeister John Higgins in der ersten Runde mit 72:20, bevor er Graeme Dott mit 79:6 schlug um ins Finale einzuziehen. Dieser hatte zuvor gegen Titelverteidiger Mark Williams mit 86:1 gewonnen und damit auch das höchste Break des Turniers gespielt: 73 Punkte.

Spielstände

Viertelfinale

  • Peter Ebdon – Shaun Murphy 4:74
  • Stephen Hendry – Neil Robertson 63:45 (34/34)
  • Ken Doherty – John Higgins 72:20 (39/-)
  • Mark Williams – Graeme Dott 1:86 (-/73)

Halbfinale

  • Shaun Murphy – Stephen Hendry 63:0 (59/-)
  • Ken Doherty – Graeme Dott 79:6 (58/-)

Finale

  • Shaun Murphy – Ken Doherty 36:71 (24/29)

Breaks

  • 73 Graeme Dott
  • 59, 31, 34, 24 Shaun Murphy
  • 58, 39, 29, 21 Ken Doherty
  • 34 Stephen Hendry
  • 34 Neil Robertson

O’Sullivan nicht beim Pot Black Cup

3 Kommentare

Die World Snooker Association hat die Spieler für den Pot Black Cup bekannt gegeben. Nicht dabei ist Ronnie O’Sullivan, der aus persönlichen Gründen verhindert ist.

Trotzdem sind die traditionellen 1-Frame-Matches sehr hochwertig besetzt. In Match 1 trifft der UK Champion Peter Ebdon auf den Ex-Weltmeister und Lokalfavoriten Shaun Murphy.

Der siebenfache Weltmeister Stephen Hendry trifft auf einen der jungen Hoffnungen: Der zweifache Saisonsieger von 2006/2007 Neil Robertson wird sein bestes geben.

Der frischgebackene irische Meister Ken Doherty trifft im dritten Viertelfinale auf den Weltmeister John Higgins während Titelverteidiger Mark Williams gegen Ex-Weltmeister Graeme Dott spielt.

Zum ersten Mal findet der Pot Black Cup in Sheffield statt, im Gegensatz zur BBC strahlt Eurosport nur eine Zusammenfassung am 6. Oktober von 22:00 bis 0:15 Uhr aus.

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.