Sprunglinks

Snookerblog

Barry Pinches gewinnt die German Open gegen Ken Doherty

2 Kommentare

Eine kleine Sensation geschah bei den German Open in Fürth. Am gestrigen Sonntag gewann der 37-jährige Barry Pinches mit 4:0 gegen Ken Doherty und konnte so die Krone aus Fürth mitnehmen. In der Main Tour hatte Barry Pinches bisher erst zweimal das Viertelfinale erreicht, bei den UK Championships 2003 und beim Grand Prix 2005.

Zu seiner mysteriösen Formsteigerung, durch die er unter anderem auch Neil Robertson 3:0 schlug und Fergal O’Brien mit 3:2 gewan, sagte Pinches: „Ich habe keine Ahnung, wo das plötzlich herkam. So gut habe ich lange nicht mehr gespielt.“

Ken Doherty hatte hingegen im Finale keine Chance, gab die ersten beiden Frames ab und musste im dritten Frame ein 116er-Break von Pinches über sich ergehen lassen. Dabei kam es zu einem Zwischenfall: Ein Zuschauer erlitt einen epileptischen Anfall, weshalb die Spieler das Match für eine halbe Stunde unterbrechen mussten.

Im Halbfinale hatte Doherty Publikumsliebling Ian McCulloch mit 3:2 geschlagen, war im ersten Break auf Maximumkurs bevor er eine unglückliche Position bekam und sich auf die letzte Schwarze snookerte.

Bester Nicht-Profi wurde Patrick Einsle. Über das Abschneiden der anderen Profis ist noch nichts bekannt, da die „Live“-Berichterstattung noch auf dem Stand von Samstag, 15.02 Uhr ist.

(Quelle: de.eurosport.yahoo.com)

BWIN zieht sich von German Open zurück (Update)

11 Kommentare

Wie Snookermania meldet (Achtung Popup!) hat sich BWIN als Sponsor von den German Open zurück gezogen.

Aktualisierung: Laut Thomas Cesal im zugehörigen Forum hat das Ordnungsamt BWIN als Sponsor verboten. Dieses Verbot lässt den „Rückzug“ in einem ganz anderen Licht erscheinen.

Seit dem Urteil des BVerfG Ende März 2006 wird in Bayern stärker gegen private Wettanbieter vorgegangen um das staatliche Wettmonopol zu erhalten (Quelle). Das die Entscheidung für BWIN als Hauptsponsor also problematisch ist oder werden kann war schon länger bekannt. Anfang der Woche stellte sich BWIN übrigens in einem neuen Angebot der Welt den kritischen Fragen der Leser. Ende der Aktualisierung

Damit endet die Zusammenarbeit zwischen BWIN und den German Open nach zwei Jahren abrupt, der Vertrag hatte noch die diesjährigen German Open umfasst. Die dadurch vorhandene finanzielle Schieflage konnte für dieses Jahr „schmerzvoll“ abgefedert werden.

Thomas Cesal: „Findet sich für 2008 kein neuer potenter Hauptsponsor wird es keine German Open mehr in dieser Form geben.“

Dass der Hauptsponsor sein Engagement so kurz vor dem Turnier, das vom 23.–26. August stattfindet, zurückzieht ist insbesondere ärgerlich, da es sehr positive Meldungen aus Fürth gibt: Der Spaceman, Dominic Dale, wird ebenso hier sein wie die Frau des verstorbenen Paul Hunter, Lindsey. Rolf Kalb wird die Moderation der Veranstaltung übernehmen.

Das Turnier ist auch unter dem Namen „Paul Hunter Classic“ bekannt – es kam jedoch zu einer (undurchschaubaren) Reihe von Umbenennungen. Aktuell scheint Paul Hunter Classic wieder korrekt zu sein.

Matthew Stevens sagt German Open ab

1 Kommentar

Wie Snookermania berichtet hat Matthew Stevens aus privaten Gründen die Teilnahme an den Snooker German Open abgesagt. Die Veranstalter sind auf der Suche nach Alternativen.

Die German Open finden vom 23.–26. August statt. 41 Profis sind dort am Start, unter anderem Jimmy White, Neil Robertson, Ken Doherty, Stephen Maguire, Ian McCulloch, Mark King und Tom Ford.

Die deutschen Hoffnungen, Itaro Santos, Sascha Lippe und Lasse Münstermann werden zusammen mit Patrick Einsle versuchen den Titel in Deutschland zu behalten.

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.