Sprunglinks

Snookerblog

Ryan Day siegt in Wels

Ryan Day zeigt seine Austrian-Open-Trophäe

Genau eine Woche nach dem verlorenen Grand-Prix-Finale konnte Ryan Day nun ein Turnier gewinnen. Die mit 30.000€ dotierten Austrian Snooker Open sind zwar kein Weltranglistenturnier, zeigten aber Snooker der Spitzenklasse.

So sahen die Zuschauer nicht nur spannende Matches mit aufregenden Safety-Duellen sondern auch mitreißende Breaks. Im Finale alleine konnte man drei Centuries bewundern, darunter eine 128 und 139 von Ryan Day. Sein Finalgegner Jamie Cope hatte sich im Halbfinale mit 143 Punkten 1.000€ für das höchste Break gesichert, auch Dominic Dale (142) und Shaun Murphy (140) spielten Breaks von 140 oder mehr Punkten.

Überraschend spannend waren auch die Vertreter der zweiten und dritten Reihe, oder wer hätte Lasse Münstermann, Dene O’Kane und Alex Borg im Viertelfinale erwartet? Jimmy Michie und Matt Selt schafften es gar bis ins Halbfinale. Ersterer wurde erster in seiner Gruppe und schlug Peter Ebdon, letzterer warf Mark Williams und Judd Trump raus.

Es waren vier hochklassige Tage in Wels mit wirklich gutem Snooker, die Gruppenphase mit 2 Frames pro Match konnte überzeugen, weil es keinen Spielraum zum taktieren lies, wie Mark King beim 1:1 gegen den Deutschen Thomas Brünner merken musste. Nachdem Brünner ein Break vorgelegt hatte, konnte King nur noch ausgleichen und eine respottet black erzwingen. Der Profi lies Brünner den Anstoß vornehmen und der Underdog hämmerte die Schwarze in die Ecktasche.

Hallo aus Wels

Nachdem ich den gestrigen Tag damit verbracht habe ca. 7 Quadrillionen Gruppenergebnisse nachzutragen komme ich heute endlich dazu auch etwas von den Matches zu sehen.

Aus deutscher Sicht toll: Lasse Münstermann hat sich nicht nur in seiner Gruppe durchgesetzt (nämlich als 2. hinter Ryan Day), sondern ist auch bereits in die Runde der letzten 32 eingezogen. Dort trifft er auf Tom Ford, den Titelverteidiger.

Alle Infos (Gruppenergebnise, KO-Runden) gibt es, garniert mit dem gelegentlichen Piepen aus Wels und Fotos unter snookerblog.de/live.

Austrian Open 2008: Snookerstars in Wels

1 Kommentar

Plakat für die Austrian Open mit Stephen Lee

Vom 23.–26. Oktober werden in Wels/Oberösterreich die Austrian Open ausgespielt und das Snookerblog ist wie im Vorjahr wieder live dabei und versucht wieder die Stimmung vor Ort einzufangen.

Wer lieber bewegte Bilder statt starre Buchstaben sehen will, der kann sich bei CueSport.tv ein PayPer-View-Paket für 6,50€ kaufen oder hier mit dem Gewinner der Belgium Open kommentiert und ausgelost werden. Genauso wie dort wird unsere Live-Berichterstattung erst am Freitag beginnen.

CueSport.tv kann aus technischen Gründen nicht live aus Wels berichten, es wird jedoch Aufzeichnungen für die Inhaber der Karten geben. Alternativ kann man auch sein Pay-Per-View-Ticket zurück geben.

Neben den Finalisten vom letzten Jahr, Tom Ford und Stephen Lee, sind auch folgende bekannten Spieler mit dabei:

  • Stuart Bingham
  • Hans Blankaert
  • Nigel Bond
  • Alex Borg
  • Jamie Cope
  • Matthew Couch
  • Dominic Dale (Shanghai Masters Champion 2007)
  • Ryan Day
  • Peter Ebdon (Weltmeister 2002)
  • Björn Haneveer
  • Dave Harold
  • Barry Hawkins
  • Andrew Higginson
  • Michael Holt
  • Kuldesh Johal
  • Mark King
  • Jimmy Michie
  • Steve Mifsud
  • Lasse Münstermann
  • Lee Richardson
  • Neil Robertson (Welsh Open Champion 2007)
  • David Roe
  • Matthew Selt
  • Joe Swail
  • Ricky Walden (Shanghai Masters Champion 2008)
  • Mark Williams (2xWeltmeister)

Ich freue mich auf spannende Turniertage, das Livescoring sollte Samstag und Sonntag funktionieren.

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.