Sprunglinks

Snookerblog

Retten, was zu retten ist

3 Kommentare

Während einige Spieler noch bei den China Open und der Weltmeisterschaft um Ranglistenpunkte ringen dürfen, ist für etwa ein Drittel der Main Tour-Profis die Saison 2008/2009 bereits jetzt beendet.

Nach einem tagesaktuellen Very Provisional Ranking, in welchem bereits die Ergebnisse der Qualifikationen zu den letzten beiden Turnieren bedacht werden, sind um die rettenden 64 Plätze der Rangliste, welche eine Teilnahme an der Main Tour 2009/10 garantieren, noch 65 Spieler „im Spiel“. Da der aktuell auf Platz 65 stehende David Gray theoretisch in China noch punkten kann, entscheidet sich die Vergabe von Platz 64 zwischen ihm und Peter Lines. Für Gray steht also in China der Verbleib auf der Tour auf dem Spiel — er müsste sich zunächst in der Wildcardrunde gegen den chinesischen Amateur Tian Pengfei durchsetzen und dann Marco Fu schlagen.

Mit einem starken Finish eine lange Durststecke retten könnte Graeme Dott. Mit weiteren Punkten aus beiden Turnieren hätte der zwischenzeitlich ins Bodenlose abgestürzte Schotte sogar noch Chancen auf einen Platz in den Top 32. Zumindest die 4 Spieler vor dem derzeit auf Rang 37 stehenden Weltmeister von 2006 können in der laufenden Saison nicht mehr punkten, der derzeit auf Platz 32 geführte Anthony Hamilton nur noch in Beijing.

Die letzten Turniere nur aufmerksam beobachten wird Ken Doherty. Zum Zuschauen verdammt kann der Ex-Weltmeister, der derzeit provisional auf Rang 43 liegt, theoretisch(!) noch von 6 Spielern überholt werden. So oder so aber wird Doherty kommende Saison mindestens 2 Matches in den Qualifiers austragen müssen — eine bittere Pille für den offiziell immer noch als Nr. 18 der Welt geführten Iren, der vor 2 Jahren gar noch die Nr. 2 der offiziellen Rangliste war.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 13. Mär., 11.28 Uhr

Irre, wenn man bedenkt, dass Dott und Doherty vor 2, 3 Jahren um die # 1 im Ranking gekämpft haben…und Gray war vor einigen Jahren UKC Finalist. Dott hat natürlich noch Glück gehabt – durch die seeded loser points rutschte er nicht weiter ab, im Gegenteil.

Decider 13. Mär., 15.10 Uhr

Ich wünsche mir für Dott natürlich 15.000 Punkte aus den beiden verbleibenden Turnieren, dann ist er weiterhin Top16er.
Naja, die Wahrscheinlichkeit ist doch relativ gering, würde mich schon freuen wenn er es unter die ersten 32 packt, um dann nur eine Qualirunde nächstes Jahr überstehen zu müssen. Für David Gray sehe ich schon im Wildcard-Match schwarz, aber spätestens gegen Fu kann er dann Adieu sagen.

Grubenhunt 15. Mär., 13.32 Uhr

der harte alltag eines profis… da gibts wirklich bittere pillen zu schlucken!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.