Sprunglinks

Snookerblog

Williams vor Rücktritt? — Drago gibt nicht auf

6 Kommentare

Gestern wurden zwei BBC-Berichte von Saj Chowdhury veröffentlicht. Der eine betrifft Tony Drago, der andere Mark Williams.

Letzterer hat angedeutet bei einem Platz außerhalb der besten 32 seine Karriere zu beenden. Er sagte: „Ich brauche ein gutes Saison-Finale um meine Chancen auf einen Top-32-Platz zu wahren. Ich will nicht in Prestatyn Qualifikationsmatches spielen. Wenn ich aus den 32 falle, werde ich eventuell nicht mehr bleiben.“

In der letzten Saison hat der Waliser gerade einmal zwei KO-Spiele aus den acht großen Turnieren geholt.

Ken Doherty sprach sich gegen einen Rücktritt Williams aus: „Das wäre ja verrückt, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass er das Spiel aufgibt. Wir haben alle Tiefpunkte, aber es ist wichtig wieder aus ihnen heraus zu kommen und an sich zu glauben.“

Drago: „Ich kann natürlich noch auf diesem Level mitspielen“

Tony Drago hingegen zeigte sich bei seinem Besuch – als Fan – in Wembley kämpferisch: „Im Moment ist mein größtes Problem, dass ich nach Prestatyn gehen muss um mich zu qualifizieren. Ich hasse diesen Ort so, dass ich schon vor dem Spiel zwei Frames zurück liege.“

Seine Frustration hatte sich erst kürzlich bei der WM-Qualifikation entladen: „Ich war so dumm“, erzählt Drago, „Ich lag 3:1 zurück und hatte die Chance auf 3:3 auszugleichen, aber ich hab einen schlechten Stoß gemacht. Frustriert habe ich dann auf den Tisch geschlagen und dabei ernsthaft an der Hand verletzt. Aber ich erhole mich langsam.“

Drago plädiert dafür die Qualifikation aus der Prestatynschen Einöde heraus beispielsweise nach Sheffield in die Snooker Akademy zu verlegen: „Dort gibt es gute Restaurants, Kinos, Bowlingbahnen. Ich könnte meinen Main-Tour-Platz wegen Prestatyn verlieren. Und für mich wäre das wie einen geliebten Menschen zu verlieren.“

„Die Top-8 heute sind nicht so gut wie die Top-8 in den 90ern es war“, stellt Drago fest, „nur Ronnie O’Sullivan und Steven Maguire stechen da momentan heraus.“

Für den Fall, dass er aus der Main Tour falle hat Drago aber einen Notfallplan: „Dann konzentriere ich mich auf Pool. Nicht, dass man mich falsch versteht, ich werde immer Snooker spielen, aber ich will auf einem Top-Niveau spielen. Ich war Teil des siegreichen Mosconi-Cup-Teams 2007 und wurde als wertvollster Spieler des Turniers gewählt.“

„Meine Erinnerungen an Snooker sind großartig, aber die Leistung im Mosconi Cup ist deren ebenbürtig.“

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 16. Jan., 09.52 Uhr

im Grunde kann ich beide verstehen – man sollte aufhören, wenn es am besten ist, sonst passiert Williams evtl. das, was momentan Wattana, White, Drago erfahren, dass man immer weiter abrutscht und viele Matches in Prestatyn spielen muss… und Tony Drago hat vollkommen Recht – ich habe auch nie verstanden warum fast alle Qualies in diesem Dorf gespielt werden, in dieser Einöde. Das ist für mich eines der Rätsel der WSA.

Olaf 16. Jan., 10.05 Uhr

Sehe ich auch so. Wenn ich mir manchmal bei GCS ein paar Videos von Prestatyn-Turnieren angesehen habe, dachte ich auch immer in welchen “Kammern” die Leute da spielen. Ich hoffe das Steve Davis rechtzeitig den Absprung finden wird, wenn er aus den Top 16 draußen ist.

Xristjan 16. Jan., 11.36 Uhr

das hoffe ich auch, denn das Steve Davis weiter abrutscht, scheint unaufhaltsam. Er sollte rechtzeitig aufhören. Selbiges gilt für Stephen Hendry – wenn er noch ein Jahr so unkonstant weiterspielt, rutscht er auch deutlich ab, das scheint unaufhaltsam. Ich traue ihm einfach keinen großen Triumph mehr zu…

snookerfanberlin 16. Jan., 15.29 Uhr

ja,schwieriges thema. ich als williams fan wäre sehr traurig, wenn er wirklich aufhörte. andererseits: die steten niederlagen der letzten 1,2 Jahre sind auch nicht gerade aufbauend. schon komisch,wie er so schnell so tief abrutschen konnte. das zeigt wiedermal, wie selektiv snooker geworden ist, sprich wie hoch die leistungsdichte ist. für davis,hendry,stevens etc. gilt das ja genauso..

ich tu mich schon in einer liga mit hobbyspielern schwer, in der es um nichts geht. wie muß es da erst den pro’s gehen, die in der öffnetlichkeit stehen.

Heimi 17. Jan., 21.34 Uhr

Die “alten” Hasen sollen doch alle bei dieser neuen World Serien mitspielen. Da haben die dann nicht mehr so den Druck wie auf der Maintour und das Publikum ziehen ein Davis, Hendry, Williams und Co. ja alle mal an!

Xristjan 23. Jan., 23.41 Uhr

aktuell China Open Quali: Drago und J White beide wieder früh gescheitert… Sieht nicht gut aus.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.