Sprunglinks

Snookerblog

Das Masters 2010 hat begonnen

3 Kommentare

Die ersten vier Partien beim Masters wurden am Sonntag gespielt. Unverkennbar bereits jetzt die Handschrift von Barry Hearn, dem neuen Chef des Profizirkus. Wie man auf dem YouTube-Clip erkennt kommen beim wichtigsten Einladungsturnier die Spieler mit einer Eintrittsmusik an den Tisch, was für ein wenig mehr Emotionalität sorgen soll.

Logo des Pokerstars.com Masters Im ersten Match überrollte Mark Selby einen überforderten Ding Junhui mit 6:1, Peter Ebdon steigerte gegen Marco Fu seine Leistung so, dass er noch 6:2 gewann. Er hatte bereits mit 2 Frames hinten gelegen. Jimmy Whites Nominierung aus dem Dschungelcamp hingegen hat sich nicht gelohnt. Von Anfang an musste der 6-fache WM-Finalist einem Rückstand hinterherlaufen und verlor so gegen Mark King mit 2:6.

Im ersten Match am Montag konnte sich Mark Williams gegen den Gewinner der Qualifikation, Rory McLeod, ebenfalls mit 6:2 durchsetzen.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 12. Jan., 14.03 Uhr

Bis auf Selby + Murphy / Hendry bisher sehr durchwachsenes Niveau, wie schon fast die gesamte Saison über. Ob es doch an den neuen Tischen liegt?

Xristjan 14. Jan., 11.20 Uhr

ist schon komisch, aber mit Jan Verhaas scheint John Higgins zur Zeit kein Glück zu haben, das Foul gestern war keines und einen Freeball hat Verhaas auch übersehen…

Xristjan 18. Jan., 01.10 Uhr

Und wieder ein Highlight, wie immer, wenn die beiden aufeinandertreffen! und es ist Selby absolut zu gönnen, der steht im Ranking viel zu weit hinten, aber das wird sich bestimmt wieder ändern!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.