Sprunglinks

Snookerblog

Anthony Hamilton

Hamilton ist – ähnlich wie Ali Carter – der lebende Beweis dafür, dass man es auf der Main Tour durchaus zu einer gewissen Bekanntheit bringen kann, ohne in einer langen Karriere jemals ein Turnier gewonnen oder ein Maximum Break geschafft zu haben.

Tatsächlich errreichte Hamilton lediglich zweimal das Finale eines Ranglistenturniers, stand aber dennoch ingesamt viermal in den Top 16. Am Tisch ist er vor allem für sein Breakbuilding bekannt – er gehört zum illustren Kreis der Spieler, welche bereits über 100 Century Breaks verbuchen konnten.

Seine Spitznamen auf der Tour jedoch verdankt Hamilton eher seinem Geburtsort Nottingham als seinem Spiel: Er wird wahlweise als „Sheriff of Pottingham“ oder als „Robin Hood of Snooker“ angekündigt. Optisch untermalt wird dies durch einen passenden Bart.

Daten und Fakten

  • Geburtsdatum: 29.06.1971
  • Profi seit: 1991
  • Höchstes Turnierbreak: 145

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.