Sprunglinks

Snookerblog

Ali Carter

An Spitznamen mangelt es Carter nicht – bereits Ali ist eine Kurzform für Allister, zudem verdankt der Engländer der Tatsache, dass er eine gültige Verkehrspilotenlizenz besitzt, den Spitznamen „The Captain“.

Des weiteren ist Carter einer der Spieler auf der Main Tour, die mit einem bekannten Handicap ins Rennen gehen: 2003 wurde er mit Morbus Crohn, einer entzündlichen Darmerkrankung, diagnostiziert, welche phasenweise auch seine Snookerkarriere behindert hat.

„Es ist noch da, aber unter Kontrolle und wird besser. Ich mache regelmäßig Blutuntersuchungen. Ich habe gesehen, was mit Paul Hunter geschehen ist – das kann jedem von uns passieren. Wenn man gesund ist, ist man ein reicher Mann.“ Carter über seine Krankheit

Größte Erfolge

  • Sieger der Welsh Open 2009 (9:5 gegen Joe Swail)
  • Finale der WM 2008

Daten und Fakten

  • Geburtsdatum: 25.07.1979
  • Profi seit: 1996
  • Höchstes Turnierbreak: 147

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.