Sprunglinks

Snookerblog

Ricky Walden

Im Jahr 2000 galt Walden neben Shaun Murphy, Stephen Maguire und Allister Carter als einer der hoffnungsvollsten Jungprofis. Er mag noch nicht dort angekommen sein, wo diese bereits sind, aber seit der Saison 2004/05, als der Engländer 30 Plätze in der Weltrangliste gut machte und unter anderem zweimal John Higgins schlagen konnte, geht es aufwärts für Walden.

Daten und Fakten

  • Geburtsdatum: 11.11.1982
  • Profi seit: 2000
  • Höchstes Turnierbreak: 141

Gewonnene Turniere

  • Shanghai Masters 2008
  • Belgium Open 2008
  • World Under-21 Championship 2001

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.