Sprunglinks

Snookerblog

Liang Wenbo

Furchtlos enterte Liang nach einer eher enttäuschenden Saison 2007/08 die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2008 und setzte sich dort in vier Runden gegen stärker eingeschätze Spieler, unter anderem Ian McCulloch, durch. Wer nun dachte, der Qualifikant würde sich mit einem ersten Match in Sheffield und einer einkalkulierten Erstrundenniederlage gegen den gesetzten Ken Doherty begnügen, hatte sich getäuscht.

Der chinesische Linkshänder besiegte nicht nur Doherty, sondern konnte sich auch noch in einer hochspannenden Begegnung mit 13-12 gegen Joe Swail durchsetzen, ehe er im Viertelfinale dem späteren Champion Ronnie O’Sullivan deutlich mit 7-13 unterlag. Allerdings hatte Liang auch in diesem Match furios mit einem 80er-Break begonnen und die ersten beiden Frames für sich entscheiden können.

Wie die meisten chinesischen Spieler auf der Main Tour lebt Liang während der Saison in England.

Daten und Fakten

  • Geburtsdatum: 25.03.1987
  • Profi seit: 2004
  • Höchstes Turnierbreak: 134

Turniersiege

  • IBSF World Under 21 Championship 2005

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.