Sprunglinks

Snookerblog

Fergal O'Brien

Fergal O’Briens erstes Century-Break war ein besonderes: Es gelang ihm gleich in seinem ersten Frame, den er jemals im ehrwürdigen Crucible Theatre bei der WM spielte – bis heute ist er der einzige Spieler, dem dieses Kunststück gelang.

Seinen bislang einzigen Turniersieg auf der Main Tour bei den British Open 1999 widmete O’Brien seinem verstorbenen Großvater:

„Er pflegte mich früher zu Turnieren zu begleiten, und ich bin mir sicher, dass er auch in diesem Finale im Geiste bei mir war.“ Fergal O’Brien über seinen Großvater

„The Baby-Faced Bandit“ ist zudem ein aktiver Netzbürger und betreibt auf seiner Webseite auch sein – sehr simples – Blog.

Daten und Fakten

  • Geburtsdatum: 08.03.1972
  • Profi seit: 1991
  • Höchstes Turnierbreak: 143

Gewonnene Turniere

  • British Open 1999

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.