Sprunglinks

Snookerblog

Main-Tour-Termine 2009/2010 bekannt

6 Kommentare

Die WSA hat die Termine für die nächste Saison bekannt gegeben, die aus sechs Ranglisten- und zwei Einladungsturnieren bestehen wird.

Wie bereits angekündigt wird es keine Fortsetzung in Bahrain geben, Neil Robertson ist damit erster und letzter Champion dort. Ebenfalls nicht im Kalender dieses Jahr ist die Northern Ireland Trophy, das im letzten Jahr das erste Ranglisten-Turnier der Saison war und von Stephen Maguire gewonnen wurde. Mark Allens gute Serie bei der WM könnte aber dafür sorgen, dass doch noch ein neuer Sponsor gefunden werden kann.

Wie bereits im letzten Jahr beginnt die Saison mit dem Einladungsturnier Jiangsu Classic in China. Erstmals um Punkte würde – wenn denn alles so bliebe – im September in Shanghai beim Masters, dem im Oktober der Grand Prix und im Dezember die UK Championship folgt.

Das Masters im Januar lädt traditionell die besten 16 der Welt und Wildcards zum Duell ein. Bevor Welsh Open (ebenfalls im Januar), China Open (März oder April) und Weltmeisterschaft die Saison abschließen.

Ein drittel aller Ranglistenturniere wird in China stattfinden, in Großbritannien sind praktisch nur noch die „Großen Drei“ (Grand Prix, UK Championship und WM) vorhanden, was allerdings dafür sorgt, dass überproportional viele Punkte im Vereinten Königreich vergeben werden.

Dem Plan fehlen noch Termine für die China Open und für die Qualifikation für die WM.

Die Termine im einzelnen:

2009

  • 3.–6. Juni: Jiangsu Classic Invitational
  • 3.–6. August: Shanghai Masters Qualifikation
  • 7.–13. September: Shanghai Masters
  • 21.–24. September: Grand Prix Qualifikation
  • 3.–11. Oktober: Grand Prix
  • 23.–30. November: UK Championship Qualifikation
  • 5.–13. Dezember: UK Championship

2010

  • 10.–17. Januar: Masters
  • 19.–22. Januar: Welsh Open Qualifikation
  • 25.–31. Januar: Welsh Open
  • 2.–5. Februar: China Open Qualifikation
  • Zu bestätigen: China Open
  • 17. April–3. Mai: Weltmeisterschaft

Eine Übersicht über Turniere in den nächsten Monaten bietet auch unser nagelneuer Kalender

(Quelle: British Eurosport)

Kommentare (Abonnieren)

Matthias Mees 15. Mai., 13.03 Uhr

Laut Dave H gibt der Scheich aber noch nicht auf in puncto Bahrain Championship. Deswegen steht wahrscheinlich auch noch nicht ganz genau fest, wann genau die Hauptrunde der China Open und die WM-Qualifikation ausgetragen werden — sofern der Scheich das Turnier finanziert bekommt, wäre Februar der angepeilte Termin.

Xristjan 15. Mai., 14.29 Uhr

Ist das nicht letztes Jahr genauso gewesen? Der erste vorläufige MT Kalendar war sehr ausgedünnt, und kurz vor Saisonstart wurde dann nachgelegt.

Matthias Mees 15. Mai., 20.25 Uhr

Ausgedünnt weiß ich nicht mehr, aber es stimmt meiner Erinnerung nach auf jeden Fall, dass Bahrain erst sehr spät dazu kam.

Toni 15. Mai., 22.49 Uhr

Deswegen ja auch die vielen Abgsagen

Matthias Mees 15. Mai., 23.26 Uhr

Oh ja, bitte nicht noch ein Turnier, bei dem die gesamte Setzliste krumm und schief ist, weil es terminlich mit der Premier League kollidiert. Das war lächerlich genug.

Toni 16. Mai., 09.19 Uhr

Auf der anderen Seite wäre es ja eigentlich garnicht mal sooooo schlecht. Denn man sieht wieder mal andere Spieler, die man sonst nicht oft im TV sieht. Ich freute mich z.b. wieder mal Matthew Stevens im Finale zu sehen. Wo er vielleicht nicht gewesen wäre, wenn die anderen TopStars mitgespielt hätten. Also kann es auch seine Vorteil haben. Aber natürlich müssten dann auch die Zuschauer da sein, um eine ordenliche Atmosphäre aufzubauen, Bahrain war da ja letztes Jahr, in dieser Hinsicht, eine reine Katastrophe.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.