Sprunglinks

Snookerblog

Higgins trifft auf O'Sullivan

Fast 100 Tage nach seinem Sieg gegen Ronnie O’Sullivan beim Grand Prix, trifft John Higgins wieder in einem Finale auf den Weltranglisten ersten.

Aber verbleiben wir doch noch einmal im Halbfinale: Gegen einen gut aufgelegten Higgins hatte Alan McManus keine Chance. Der Schotte, der bisher ein hervorragendes Turnier gespielt hatte, zeigte ein indiskutables Match und konnte nie überzeugen.

Und so kam es, dass Higgins die ersten fünf Frames für sich entscheiden konnte. Zwar kam dann die Aufholjagdt von McManus, aber er schaffte nur zwei Frames in folge bevor ihm in Frame acht ein Fehler dazu zwang den Tisch abzugeben. Higgins nutzte die Chance und holte sich Frame und Match mit einem 79er Break.

Nun erwartet uns also heute das Finale zwischen O’Sullivan, der Favorit ist. Wer sich jedoch durchsetzt ist fraglich, auch wenn Higgins wirklich gut spielt steht in den Sternen, ob er auch heute diese Leistung abrufen kann. Unbeantwortete 484 Punkte, wie im Grand-Prix-Finale, werden ihm nicht gelingen. Nicht zuletzt, weil Ronnie “I love Snooker” O’Sullivan den Spielspaß wiedergefunden hat und gewinnen will.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.