Sprunglinks

Snookerblog

Selby gegen O’Sullivan im Masters-Finale

15 Kommentare

Gibt es eine Titelverteidigung in Wembley? Mark Selby hat gegen Ronnie O’Sullivan die Möglichkeit als erster Spieler nach Paul Hunter 2002 dieses Kunststück zu schaffen. Im Halbfinale gegen John Higgins zeigte er keine Blöße. Nach einem umkämpften ersten Frame, den Selby gewann, konterte Higgins mit einem 100er-Break und ging anschließend in Führung.

Selby zeigte sich unbeeindruckt, holte sich den letzten Frame vor dem Mid-Session-Interval mit einem 52er-Break, und drehte nach der Teepause richtig auf: Nur noch 36 Punkte von Higgins lies er zu, holte sich vier Frames in Folge mit Breaks von 102, 60, 84 und 82 Punkten.

Mit zwei Centuries in seinem Halbfinale gegen Stephen Maguire konnte O’Sullivan einen weiteren Rekord von Stephen Hendry brechen, ihm gelangen insgesamt 42 Centuries beim Masters, Hendry 41.

Das erste dieser beiden Centuries spielte er gleich im ersten Frame und holte sich auch Frame 2. In Frame 3 konnte sich Maguire dann den Anschluss-Frame sichern. O’Sullivan nahm mit einem 84er-Break eine 3:1-Führung in die Teepause. Danach legte er noch einen drauf, mit Serien von 66, 136 und 70 Punkten zog O’Sullivan ungefährdet ins Finale ein.

Die letzte Begegnung zwischen Selby und O’Sullivan viel deutlich für den Weltmeister aus: Im Finale der Premier League gewann O’Sullivan mit 7:2.

Kommentare (Abonnieren)

Decider 18. Jan., 13.12 Uhr

Wenn das Finale nur die Hälfte von dem hält was es verspricht, kann es nur toll werden. Einzig ein mentaler Einbruch von ROS würde dem im Wege stehen. Spannend wird´s!

Xristjan 18. Jan., 13.29 Uhr

Ich freue mich auch riesig. Die beiden gegeneinander zu sehen ist eigentlich immer ein Genuss und Unterhaltung pur.

Decider 18. Jan., 18.33 Uhr

Traumhaft! Das wird wohl der spannende, extrem lange Snookerabend!

Xristjan 18. Jan., 18.40 Uhr

Genau. Das Wunschergebnis von 10:9 egal für wen könnte tatsächlich eintreffen :)

Heimi 19. Jan., 08.28 Uhr

Solche Finals schaden meiner Gesundheit. Bin ich müde, *gähn.
Aber geiles Spiel!

Xristjan 19. Jan., 10.28 Uhr

auch müde Aber nach Snooker kam sowieso noch American Football ;)
grandioses Finale. ich hätte gedacht, dass ROS nach 5:7 und einigen Fehlern innerlich mal wieder aufsteckt. von wegen, gut gekämpft und der Jubel am Ende zeigte, wie wichtig ihm dieser Triumph war nochmals betonen muss, und das mit neuem Queue – eine neue Superlative…

Ferdinand 19. Jan., 12.07 Uhr

Ich fand auch, dass es ein tolles Finale war, lange nicht eindeutig, wer dominiert, aber ich meine besonders die drei Frames, die Ronnie quasi „von hinten“ noch gewonnen hat, waren am beeindruckendsten. Dass er diese Nervenstärke und Geduld bei doch auf den ersten Blick aussichtslosen Positionen noch zeigte, war phantastisch. Trotz auch sehr guten Spiels von Selby war der Sieg doch hochverdient. Und dass ihm dieserSieg wichtig war, umso besser, zeigt es doch keine Snooker-Müdigkeit seinerseits …

RonnieRulez 19. Jan., 13.14 Uhr

@Xristjan
also bei mir war das NFC – Spiel schon um ca. 00.00 h vorbei (parallel als Stream aufm PC)….. lebst du in ner anderen Zeitzone ? ;-))

@Ferdinand
Korrekt, genau so sehe ich das auch. Das sieht man bei ROS wirklich selten, dass es in einem Spiel, bei dem einiges nicht so 100% läuft, die Konzentration hat, Spiele mit Schwarz zu gewinnen. Und das 3 oder 4-mal.

Xristjan 19. Jan., 13.29 Uhr

Ich meinte aber das AFC-Spiel, dass um 0:30 Uhr startete…..

Matthias Mees 19. Jan., 14.47 Uhr

Ich frage mich ja, ob ROS jetzt vor jedem Turnier das Queue zerlegen wird. Hat sich ja bewährt … ;-)

Markus Pirchner 19. Jan., 15.28 Uhr

ROS hat schon angekündigt, dass er sich von J. Parris ein neues Queue anfertigen lässt, mit dem er zur World Championship antreten wird. Das derzeitige Queue bekommt angeblich Damian Hirst.

Xristjan 19. Jan., 16.03 Uhr

…auch wenn es voreilig ist: ich wünsche mir schon jetzt das WM Finale ROS vs Selby :)

Markus Pirchner 19. Jan., 16.58 Uhr

Man sollte – wie beim Tennis – Einzel und Doppel einführen. Ich stelle mir gerade ein Finale ROS/Selby/Allen/Trump vor ;-)

snookerfanberlin 19. Jan., 17.30 Uhr

Was für ein unglaubliches Match!! Ich glaube, Selby konnte gestern nur gg. einen kämpfenden Ronnie verlieren. Marc war doch wirklich extrem stark.

Eigentlich ein Match, das 2 Sieger verdient gehabt hätte. Wie Ronnie die engen Frames mehrere Male auf Schwarz noch gedreht hat…Der Mann hat echt keine Nerven. Ich leider auch nicht mehr;-)
Das Niveau war über das gesamte Match wahnsinnig hoch- ich habs zum Glück komplett aufgenommen und werd’s mir gut archivieren.

Philipp 20. Jan., 01.13 Uhr

Ich kann snookerfanberlin nur eindeutig zustimmen, das Finale hat in keinster Weise einen Verlierer verdient! Aber ich muss sagen, das Finale hätte nicht diesen wahnsinnig spannenden und ausgeglichenen Charakter gehabt, wenn Ronnie psychisch nicht auf der Höhe gewesen wäre, es war ein mehr als nur gesunder Kampfgeist und Ehrgeiz, der ihn getrieben hat, auch wenn er Snooker gebraucht hat!
Unglaublich, für mich eines der TOLLSTEN SPIELE überhaupt, die ich bis dato gesehen hab! das Match hat mehr als nur eine kleine Berechtigung auf eine wirkliche Klassikerbegegnung, ich glaube, bei Matches Selby-ROS und beim Masters wird man öfters daraus Frames sehen im Midsession, einfach weil es ein so unglaublich tolles Match war.

Weiters hat mich das Durchhaltevermögen von Ronnie bei den Safeties fasziniert, beide hatten eine unglaublich hohe Quote beim Safety-Erfolg, eigentlich ganz ungewöhnlich. Ganz treffend dazu ein Kommentar auf der Eurosportseite: Ronnie musste sich mit dem Queue auf jeden Fall eher konzentrieren bei der Tempowahl und bei dem Stellungsspiel, vielleicht auch deswegen der Erfolg!

Man hat das neue Queue am ehesten bei den Splits und bei den starken Schnittbällen gesehen, da hat es noch Schwächen gegeben! aber ich glaube, wenn er mental auf dem Niveau bleibt, kann er Snooker dominieren bis er aufhört, das Können hat er allemal!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.