Sprunglinks

Snookerblog

Keine Teilnahme, keine Punkte?

5 Kommentare

Das Provisional Ranking auf worldsnooker.com wurde nach der Bahrain Championship aktualisiert. Verfolgt man das Ranking genauer, stellt man fest, dass nicht nur Mark Selby, John Higgins und Ding Junhui, die ihre Teilnahme am neuesten Ranglistenturnier bereits im Vorfeld absagen mussten, sondern auch Ronnie O’Sullivan und Steve Davis, die aus Krankheitsgründen absagen mussten, für Bahrain keine Ranglistenpunkte erhalten haben.

Es ist durchaus denkbar, dass diese Nichtvergabe der Punkte, die beiden Spielern theoretisch zustünden (O’Sullivan 700 Punkte als „seeded loser“ in der ersten Runde, Davis 1900 Punkte für ein Ausscheiden im Achtelfinale), zunächst unter Vorbehalt geschieht, ehe seitens der WSA über die Anerkennung der ärztlichen Atteste der beiden Topspieler endgültig entschieden wird.

Während es O’Sullivan angesichts seines enormen Vorsprungs in der Rangliste kaum stören dürfte, leer auszugehen, würde es Davis im Kampf um eine Rückkehr in die Top 16 empfindlich zurückwerfen. Ohne die Punkte aus Bahrain steht Davis auf Platz 27 im Provisional, mit immerhin auf Platz 22.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 16. Nov., 18.04 Uhr

Hatte mich heut Mittag schon über Steve Davis’ schlechte Platzierung gewundert…
Interessant ist, wie eng der Bereich um Platz 12 bis 20 geworden ist, und auch direkt dahinter reihen sich Spieler wie Wenbo, Dale und Stevens ein. Ich bin sehr gespannt, wer noch in die Top 16 kommt bzw. von dort noch rausrutscht. Das ist momentan fast unmöglich vorherzusagen.

Huey 16. Nov., 21.16 Uhr

Bis zur Entscheidung der WSA gibt es in diesen Fällen vorläufig stets 0 Punkte. Das hat keine indizielle Wirkung.

Zu Steve: 1.900 P. sind unwahrscheinlich, da dies voraussetzen würde, dass er kampflos ins Achtelfinale gelangt wäre. Einen Walkover kann es jedoch nur geben, sofern der betreffende Spieler für das jeweilige Match seine Spielbereitschaft anzeigt, was bei Steve nicht der Fall war. 1.400 P. halte ich für sehr wahrscheinlich.

Zu Ronnie: 700 P. würden bedeuten, dass er künftig einen Freifahrtschein zur Absage missliebiger Turniere inkl. Punktebonus hat. Die WSA muss nicht jede Art von Attest akzeptieren. Aber mal abwarten… ;-)

Matthias Mees 16. Nov., 23.04 Uhr

Schön, dass da jemand das Fachwissen hat, welches mir fehlt, zumal es von offizieller Stelle scheinbar noch nichts zu lesen gibt. Nur muss man natürlich sagen, dass „Punktebonus“ für seeded looser-Punkte irgendwie merkwürdig formuliert ist ;-)

Interessant auch der Fall von Declan Hughes, der aus mir unbekannten Gründen nicht mal an der Qualifikation für Bahrain teilgenommen hat. Ist der nun auch krank gewesen oder fiel er der ungeraden Teilnehmerzahl durch Absagen zum Opfer und wurde gestrichen? Angetreten ist er laut Turnierbaum nicht, Punkte hat er auch keine erhalten …

Ach ja: Wer sich fragt, wer Declan Hughes ist – mal ganz unten im Provisional Ranking gucken …

Eric Eggert 16. Nov., 23.57 Uhr

Matthias: Declan Huges Grund für die Abmeldung vom Turnier ist nicht bekannt. Die Punktzahl ist bei Withdrawals immer 0 bis zum anschließenden WSA-Boardmeeting, wo die Krankmeldungen noch einmal überprüft werden. O’Sullivan sollte 700 Punkte bekommen, Davis bekommt wohl 1.400, da nur Spiele gewertet werden, die er wirklich gewonnen hat. Wir werden sehen, die WSA braucht halt ihre Zeit :)

Matthias Mees 20. Nov., 19.36 Uhr

Wie ich soeben bei Dave im Snooker Scene blog lese, bekommt O’Sullivan 700 Punkte, Davis gar 1900 angerechnet. (Declan Hughes geht übrigens laut aktuellem PR auf worldsnooker.vom weiter leer aus.)

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.