Sprunglinks

Snookerblog

Marcus Campbell mit Maximum

2 Kommentare

Gleich am ersten Tag der Bahrain Championship geschah eine kleine Sensation in Manama: Marcus Campbell, aktuelle Nummer 42 der Welt, konnte in seinem Wildcard-Match gegen Ahmed Al Khusaibi, das er 5:0 gewann, nicht nur das erste offizielle Maximum im Nahen Osten spielen sondern auch sein erstes in einem Ranglistenturnier.

Das dritte Maximum der Saison gelang ihm im 4. Frame gegen Al Khusaibi. „Ich freue mich riesig, ich konnte es gar nicht glauben. Die Roten lagen von Beginn an perfekt, obwohl ich bei 73 einen Kick hatte. Ich hatte keine Position, aber ich habe die Chance genutzt und pottete die Schwarze und stellte mir die drei letzten Roten.“, sagte Campbell in der Pressekonferenz nach dem Match.

Am Ende des Breaks wurde es noch einmal spannend, als er keine Position auf Pink bekam. Er lochte Blau und die Weiße lief direkt in Pink hinein. „Das war ein einfacher Fehler, die Position auf Schwarz war dafür perfekt.“ Zum Maximum spielte Campbell ein 99er-Break in Frame 2, nun trifft er auf Neil Robertson.

Mike Dunn gewann sein Match gegen Ahmed Aseeri ebenfalls mit 5:0. Auch er versuchte sich im dritten Frame an einem Maximum, verschoss aber eine schwierige Rote in die Mitteltasche nach 6 Roten und Schwarzen. Er trifft in der nächsten Runde auf Shaun Murphy.

Mit zwei 5:1-Siegen konnten sich zudem Robert Milkins und Barry Pinches gegen ihre Gegner,Ahmed Saif und Ahmed Goulam, durchsetzen.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 8. Nov., 18.32 Uhr

Ich hab das eben erst gelesen…war das ein TV-Match? Gibt es dazu Bilder?

Matthias Mees 9. Nov., 16.10 Uhr

Kann mir nicht vorstellen, dass es TV-Bilder gibt, sonst hätte Eurosport sie sicherlich gestern nacht gezeigt. So lange ich mich wachhalten konnte (die Aufzeichnung begann leider erst um 1 Uhr), war von Campbell nichts zu sehen.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.