Sprunglinks

Snookerblog

Maximum Liang

7 Kommentare

Liang Wenbo hat eine überragende Leistung bei der Qualifikation zum Bahrain Championship 2008 mit einem Maximum gekrönt. Er ist damit der 65. Profi in der Liste der perfekten Breaks. Gegen den chancenlosen Martin Gould spielte er zudem ein Break von 115 und zwei von 139 Punkten und gewann 5:1. Sein Gegner in der nächsten Runde ist Michael Judge.

Bereits ausgeschieden sind schon Jimmy White (2:5 gegen Peter Lines) und Tom Ford (1:5 gegen Andy Hicks). Das Bahrain Championship wird in dieser Saison das erste Mal im Inselstaat ausgetragen und findet vom 8.–15. November in der Hauptstadt Manama statt.

Kommentare (Abonnieren)

!tri! 30. Okt., 07.10 Uhr

Wenn der Junge noch lernt nicht immer volles Risiko zu nehmen, könnte er bald Ding als Chinas Nr. 1 abgelöst haben!!!

Toni 30. Okt., 10.09 Uhr

ich habe es auch gerade auf snooker scene gelesen. Eine ziemlich starke Leistung von Liang. Aber das er Ding ablöst, glaube ich nicht wirklich. dazu fehlt ihm noch einiges, sollte er mal besser sein als er (was nicht ganz so abwegig wäre) dann dauert dies bestimmt noch 2-3 Jahre. Denn Ding wird langsam erwachsen und dadurch wird jetzt auch die Zeit kommen wo er konstant sehr gut spielen wird, und von einem konstanten Spiel ist Liang noch weit weit weit weg.

!tri! 30. Okt., 11.07 Uhr

Hmmm kann schon sein. Aber spannend zum zuschauen ist es bei Liang Wenbo auf jeden Fall:-) Ein Chinese der sogar Emotionen zeigt!

tekcor 30. Okt., 13.29 Uhr

Es ist doch schön, wenn neue Spielertypen auftauchen und noch eine Menge Entwicklungspotential haben. Bei Liang Wenbo ist es aus meiner Sicht die offensive Spielweise, die manche Turniere beleben werden.

Xristjan 30. Okt., 16.06 Uhr

Liang Wenbo wird immer stärker. Jetzt muss er bloß noch an seinem B-Spiel feilen.
Andere Frage: Ist eigentlich offiziell bekannt, ob Graeme Dott in Bahrain antritt?

Matthias Mees 30. Okt., 16.39 Uhr

Offiziell würde ich das nicht unbedingt nennen, aber „The Herald“ vermeldet, Dott sei willens – zur Not gegen ärztliche Anweisung, „auf eigenen Wunsch“ – in Bahrain anzutreten.

Dazu müsste aber eine Woche vor Bahrain der Gips ab – und selbst dann wäre es vermutlich ein ziemliches Himmelfahrtskommando.

Xristjan 31. Okt., 14.24 Uhr

Wenbo hat sich nicht für Bahrain qualifiziert. Da fehlt ihm noch etwas Konstanz, aber er nähert sich der Top 16 an… Judd Trump hat Mark Williams deutlich 5:2 geschlagen und scheint nun auch konstanter zu werden.
Zu Dott: Wenn er antritt dann doch wohl nur, um seine Punkte zu kriegen. Ansonsten kann das keinen Sinn machen. Bin mal gespannt, wann er wieder halbwegs normal spielen kann. Dieses Jahr garantiert nicht mehr.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.