Sprunglinks

Snookerblog

Cope gegen Selt und Day gegen Michie in Wels

Das sind die reinen Fakten im Halbfinale bei den Austrian Open 2008. Den wirklichen Turnierverlauf spiegeln sie aber kaum wieder. So gab es ein regelrechtes Favoritensterben in der Runde der Besten 32.

Bereits dort konnte Tom Ford die Heimreise antreten, nachdem Lasse Münstermann den Decider gewinnen konnte. Zuvor hatte Münstermann sich in einer Gruppe mit Alex Borg und Ryan Day als zweiter qualifiziert und in der Runde der Besten 48 gegen den Schweizer Dean Thomas mit 3:0 durchgesetzt.

Auch im Achtelfinale war es knapp für Münstermann, doch Lee Richardson verschoss im Decider vorentscheidende Bälle und konnte daher den Sieg nicht einfahren. Münstermanns Viertelfinale verlief dann enttäuschend. Gegen Jamie Cope, der sich in bestechender Form zeigte verlor er deutlich mit 0:3.

Cope hatte sich im Achtelfinale gegen Shaun Murphy durchgesetzt.

Matt Selt, Copes Halbfinalgegner, konnte sich nicht nur gegen Richard McHugh sondern auch gegen 2fach-Weltmeister Mark Williams durchsetzen. Im Viertelfinale holte er dann gegen Jungspund Judd Trump (3:0 gegen George Louce und Barry Hawkins) einen 0:2-Rückstand auf und verpasste Trump die ersten drei verlorenen Frames des Turniers – und gleichzeitig auch die letzten.

Mit Alex Borg und Ryan Day waren zwei weitere Spieler aus Münstermanns Gruppe für das Viertelfinale qualifiziert. Day gewann gegen Krzysztof Wrobel mit 3:1 und Dominic Dale mit 3:2 bevor er Dene O’Kane mit einem 3:0 aus dem Turnier warf. Der zweifache Senioren-Weltmeister schlug sich außergewöhnlich gut. Er schlug auf seinem Weg Robert Bütof und Stuart Bingham. Zudem gelang es ihm sich in der Gruppe von Jamie Cope den Gruppensieg einzufahren indem er Cope mit 2:0 schlug.

Borg konnte sich gegen Henry Killian, Patrick Rosman und Robert Burda mit 3:0 durchsetzen , im Viertelfinale traf er dann jedoch auf Jimmie Michie, der eine Runde zuvor Peter Ebdon mit 3:2 aus dem Turnier warf. Gegen Michie konnte Borg dann auch nur einen Frame gewinnen und verlor 1:3.

Halbfinals ab 10.15 Uhr, Finale ab 14.30 Uhr unter snookerblog.de/live

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.