Sprunglinks

Snookerblog

Cope mit Maximum

4 Kommentare

Jamie Cope ist der neunte Spieler, der mehr als ein Maximum Break auf seinem Konto hat. Im Achtelfinale gelang ihm im dritten Frame sein zweites perfektes Spiel nach dem Grand Prix 2006. In Frame vier glich er dann gegen Mark Williams aus, musste aber die folgenden drei Frames abgeben.

Williams trifft in seinem Viertelfinale auf Weltmeister Ronnie O’Sullivan, dessen Spiel gegen Joe Perry am besten mit „durchwachsen“ beschrieben ist. Letztendlich vergab Joe Perry beim Spiel auf die Farben eine Grüne, wodurch er – statt auf 4:4 auszugleichen – das Match mit 3:5 abgeben musste.

Mit jeweils 5:4 haben sich Steve Davis (gegen Dave Harold) und Ricky Walden (gegen Neil Robertson) durchgesetzt und treffen nun aufeinander. Der älteste Spieler in einem Viertelfinale seit 1994 hatte beim letzten Aufeinandertreffen der Beiden in China das Match im dritten Frame aufgeben müssen, weil er sich den Kopf an einer Stahltür so heftig gestoßen hatte, dass er nicht mehr richtig spielen konnte.

Mit einem Whitewash hat Mark Selby Mark King aus dem Turnier befördert. Er spielte konzentrierte Frames um 50 Punkte. Marco Fu wird vor heimischer Kulisse allerdings den Weg nicht so einfach zu einem zweiten China-Triumph frei machen. Der Chinese gewann sein Achtelfinale Problemlos gegen Andy Hicks mit 5:2.

Stephen Maguire, der China-Open-Sieger von Anfang des Jahres, gewann gegen Stuart Bingham mit 5:3. Sein Gegner ist Ryan Day, der im Achtelfinale John Higgins mit 5:3 geschlagen hat.

Kommentare (Abonnieren)

genie 3. Okt., 10.04 Uhr

mark selby ein CHINA OPEN SIEGER?

Eric Eggert 3. Okt., 10.13 Uhr

Keine Panik, ich hatte ein die Sätze durcheinander gewürfelt. Kommt davon, wenn man so früh schon Texte schreibt :)

Toni 3. Okt., 10.38 Uhr

@ Eric

ich las das es mittlerweile der zehnte Spieler ist, der mehr als ein Maximum hat (kann mich natürlich auch irren)

Der gestrige tag war eigentlich sehr gediegen, schade das Cope nicht auf einem TV table gespielt hat, zudem freue ich mich das Steve davis wieder mal in einem Viertefinale steht und er zurzeit mit 2:0 führt. Erschreckend schwach fand ich die Vorstellung von Ronnie. Aber die letzte Schwarze war genial gelocht. Fu-Selby..hmm..hoffe da auf einen Sieg von Fu.

Eric Eggert 3. Okt., 11.09 Uhr

@Toni: Ich schätze, das kommt darauf an, ob man Jamie Burnetts 148er-Break mitrechnet oder nicht. Da es aber kein wirkliches, „echtes“ Maximum ist hat er in meinen Augen nur eines geschafft.

(Vom Turnier hab ich übrigens noch kaum etwas gesehen, es kommt andauernd etwas dazwischen, dazu ist mein eigentlicher Computer in Reparatur, so dass ich hier nur ein älteres, langsames Modell habe, da ist auch mit Livestream-Schauen nix drin.)

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.