Sprunglinks

Snookerblog

Graeme Dott bricht sich den Arm

7 Kommentare

Während eines Fußballspiels unter Spielern in Shanghai hat sich Graeme Dott einen Armbruch zugezogen. Der Schotte hatte bereits seinen Flug nach Shanghai verpasst, ein Missgeschick, das ihm 2002 bei den China Open bereits passierte und damals eine 40-stündige Odyssee nach sich zog.

Diesmal scheint zwar der Ersatzflug schneller gewesen zu sein, das Glück war Dott dennoch nicht hold: Beim Versuch einen Ball mit der Hand zu stoppen wurde sein linker Arm so getroffen, dass ein Knochen brach.

Turnierdirektor Mike Ganley teilte mit, dass Dott möglicherweise schon beim Grand Prix antreten kann, der in 14 Tagen stattfindet.

2004 musste Dave Harold nach einem Handgelenkbruch fünf Turniere aussetzen, ähnlich erging es Anthony Hamilton 2000.

Dott wollte 2007 als Weltranglistenerster seinen Titel verteidigen, aktuell liegt er auf Platz 44 und wird durch die Verletzung weiter zurück geworfen.

Update: Wie Rolf Kalb schreibt ist es wohl eher ein Bruch des Handgelenks, eine viel wahrscheinlichere Verletzung, die aber nicht so schnell auskuriert sein wird. Zudem könnte die WSA entscheiden, dass Dott sich mit dem Fußballspiel einem unnötigen Risiko ausgesetzt hat und ihm deshalb die 700 Weltranglistenpunkte aberkennen, die ihm als gesetztem Spieler normalerweise zustehen.

Kommentare (Abonnieren)

snookerfanberlin 1. Okt., 12.57 Uhr

Wieviel Pech kann man eigentlich haben? Ich mag Dott zwar nicht sonderlich, aber so ein Unglück hat echt niemand verdient.
Und ob er einen Arm-Bruch in 14 Tagen auskurieren kann möchte ich bezweifeln, sprich für den Grand Prix gehen ihm dann weitere Punkte flöten.
Gute Besserung kann ich da nur sagen!!

Matthias Mees 1. Okt., 14.50 Uhr

Es geht ja möglicherweise auch nicht nur um das Auskurieren des Bruches – die Frage ist ja (gerade bei einem tendenziell eher sensiblen Spieler) auch, ob der Bruch sauber ausheilt, eventuell Auswirkungen auf sein Spiel hat … weia.

Nana 2. Okt., 12.06 Uhr

Ich bezweifle auch eher, dass die ganze Sache in nur zwei Wochen ausgestanden ist(bei mir hatte das 5-6 Wochen+Krankengymnastik gedauert)… Aber sowas gönnt man echt keinem,das ist wirklich schade. Auch von meiner Seite gibt’s Besserungswünsche!

Toni 2. Okt., 12.17 Uhr

Ich habe gerade den Blog von Rolf Kalb gelesen und da schrieb er das gerade geprüft wird ob Dott denn überhaupt die minimalpunktzahl von 700 Punkten bekommt. denn es steht irgendwas in irgendwelchen „Regeln“ das,wenn sich ein Spieler vor einem Turnier verletzt und dass in einem „risikohaften Spiel (hier das benefiz fußballspiel) dieser Spieler exakt 0 Punkte, auch wenn er ein Attest vorlegen könnte, bekäme.

Sonja 2. Okt., 20.46 Uhr

Ich frage mich, wer denn so hart schießen kann, dass gleich ein Arm bricht..

Toni 3. Okt., 00.07 Uhr

Für alle die es noch nicht wissen, es ist ( anscheinend) ein Bruch im linken Handgelenk.

Xristjan 7. Okt., 14.44 Uhr

das ist ziemlich dramatisch – vor Jahren noch Weltmeister und provisional #1 und nun droht ihm, wenn man ihm Punkte abzieht und er länger nicht spielen kann, ein Abrutschen auf Platz 40, 50 und zu Beginn der nächsten Saison aus der top 64 sogar…

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.