Sprunglinks

Snookerblog

Profi-Snooker in Finanznöten? 888.com und Saga steigen aus

9 Kommentare

Die WSA hat die Spieler informiert, dass die Sponsoren für das Masters und die Weltmeisterschaft abgesprungen sind. 888.com, der WM-Sponsor, hatte im Jahr 2006 einen 5-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Der WSA-Chef, Sir Rodney Walker, sagte damals: „Ich glaube, dass das ein erster Schritt in einer Wandlung des kommerziellen Antlitz des Snookers ist.“ Nun hat 888.com von einer Ausstiegsklausel gebrauch gemacht.

Gleichzeitig hat nun auch Saga, der Masters-Sponsor, seine Unterstützung für das Turnier eingestellt. Damit sind, bis auf den Grand Prix (Royal London Watches) und die UK Championship (Maplin Electronics), alle Turniere im Vereinigten Königreich ohne Sponsoren.

Der Ausstieg der beiden größten Sponsoren wird mit den „Problemen an den Finanzmärkten“ begründet. Eine offizielle Mitteilung der WSA gibt es bislang noch nicht.

Mit dem Wegfall der Finanzierung für zwei wichtige Turniere ist auch die Zukunft der Main Tour in Gefahr, da Masters und WM eine so große Tradition haben, dass man sie nicht ausfallen lassen darf. Das könnte zu einem erneuten Schrumpfen des Main-Tour-Kalenders führen.

Update: Laut Sky News fehlen der WSA somit in dieser Saison 1,5 Millionen Pfund an Preisgeldern. „Wir bleiben optimistisch, dass wir neue Sponsoren für WM und Masters finden“, hieß es von Seiten der WSA.

Quelle: Snooker Scene Blog

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 5. Aug., 22.31 Uhr

omg eine schlimmere Meldung kann es kaum geben…aber ich frage mich, wie es kommt, dass 2 große Sponsoren gleichzeitig aussteigen. Komischer Zufall.

Claudia 6. Aug., 01.43 Uhr

ich werde jetzt so oft wie möglich auf diese Seite gehen und hoffe dass ich hier bald (und bitte sobald wie möglich) lesen werde dass die WSA neue Sponsoren gefunden hat!! Hilfe!

Decider 6. Aug., 09.57 Uhr

Würdet ihr einen „Verein“ wie die WSA unterstützen, nach all dem was in der letzten geschehen ist? Sicher nicht!
Sicher wünsche ich mir das es neue Sponsoren geben wird und ich kann mir nichtvorstellen das das Masters und die WM ausfallen. Möglich wäre ein geringeres Preisgeld, wenn sich nur weniger potente Sponsoren finden würden. Die Spieler würden doch sicher auf ein paar Pfund verzichten, wenn die Turniere doch nur stattfinden würden.

Editha 6. Aug., 12.13 Uhr

Vielleicht sucht die WSA jetzt Sponsoren in China.

Und die WM findet bald in China statt.

RonnieRulez 6. Aug., 12.15 Uhr

Tja. Die Tabakkonzerne würden bestimmt gerne wieder einsteigen.

Xristjan 6. Aug., 12.17 Uhr

So steht’s auch im snookermania Forum. Warum nicht, muss man fragen? China hat das Geld + das Interesse. In England schafft man es ja traditionell nicht, das Sponsoring zu stabilisieren. Vielleicht ergibt sich hier sogar die Chance, Snooker richtig zu internationalisieren. Z.B. in Deutschland findet sich bestimmt auch mittelfristig ein ordentlicher Sponsor, wenn man wüsste, dass sich die Maintour mehr und mehr von der Insel wegorientiert…

Editha 6. Aug., 16.45 Uhr

Sponsoren in Deutschland wo Snooker als Randsportart gilt??
Schätze das wird schwierig.

kleberponal 7. Aug., 11.55 Uhr

die wm muss im crucible bleiben. und das wird sie auch, da bin ich mir sicher.

Editha 8. Aug., 13.06 Uhr

Geld regiert die Welt.
Und wer das meiste Geld hat bestimmt.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.