Sprunglinks

Snookerblog

Björn Haneveer legt Grundstein für Rückkehr

3 Kommentare

Beim ersten PIOS-Turnier hat sich Björn Haneveer im Finale gegen Andrew Atkinson mit 6:2 durchgesetzt und holte dabei einen 0:2-Rückstand furios auf.

Er musste sich vorher über sieben Matches qualifizieren und traf in der ersten Hauptrunde auf Patrick Einsle, den er 4:1 schlug. Damit stehen Haneveer bei einer guten Saison alle Tore offen wieder in den erlauchten Kreis der Main-Tour-Spieler zurück zu kehren, zu dem er schon einmal gehörte und 2004/05 sogar 53. in der Weltrangliste war.

Der 31-jährige hatte eine Ausbildung zum Tischler gemacht und „in den letzten zwei Jahren kaum gespielt“, wie er im Interview zugab. „Ich habe wieder mehr Spaß am Spiel. Snooker ist nicht so schwer, wie mir das früher vorgekommen ist. Ich denke jetzt weniger daran wo ich einmal hin will, sondern will jedes Match gewinnen.“

Die Deutschen konnten nicht sehr weit ins Turnier vordringen, bereits in der Vorrunde schied Sascha Lippe aus. In der ersten Runde war gegen Itaro Santos für den jungen Ismail Türker das erste PIOS-Turnier zu Ende.

Santos schaffte es noch bis unter die letzten 32 wo er dann von Noppadol Sangnil mit einer 0:4-Klatsche aus dem Turnier geworfen wurde. Hans Blanckaert musste ebenso in den Top-32 eine 0:4-Niederlage einstecken.

Tony Drago kam auch nicht über die Vorrunde hinaus, gegen Robbie Williams, der es unter die besten 16 schaffte, verlor er mit 1:4.

Die höchsten Breaks spielten mit 119 Punkten jeweils Xiao Guodong und Lee Walker. Die nächste Chance eröffnet sich am 3./4. August.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 28. Jun., 12.28 Uhr

Auch wenn die Saison noch lang ist – ich würde es Haneveer gönnen, auf die MT zurückzukehren. Er spielt seit Jahren konstant und hatte viel Pech – vor 2 Jahren 9. oder 10. im PIOS-Ranking, bei EM und WM immer Viertel- oder Halbfinale, also stets nur knapp gescheitert.

Rattan der Weise 8. Jul., 14.20 Uhr

Hi

in deinem Blog werden bei mir sämtliche Umlaute als komische Zeichen dargestellt. Anstatt einem o mit Pünktchen steht nur so was da wie „ö“…

Ist da was mit deiner Zeichensatzcodierung im Blog durcheinander gekommen, oder liegt das eventuell an meinem Rechner?

Rattan der Weise

(Webadresse entfernt.)

Eric Eggert 12. Jul., 14.50 Uhr

Was ist denn das für eine komisch Mischform aus Kommentarspam und ernster Anfrage?

Die Zeichenkodierung dieser Seite ist UTF-8 und wird auch so vom Server und der Seite angegeben. Es kann sein, dass du händisch eine andere Zeichenkodierung festgelegt hast…

Da du kein Betriebssystem/Browser angegeben hast kann ich das nicht überprüfen.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.