Sprunglinks

Snookerblog

Higgins siegt auf Jersey

Neu-Papa Higgins hat sein Versprechen wahr gemacht und sein „eigenes Turnier“ auf Jersey gewonnen.

In der ersten Runde des Turniers setzten sich mit Mark Selby, Shaun Murphy und John Higgins drei der vier Profis durch wobei Selby und Higgins ihre Gegner Rafal Jewtuch (Polen) bzw. Aaron Canavan (Jersey) zu null gewannen. Murphy musste gegen Martyn Derperques (Guernsey) gleich den ersten Frame abgeben, gewann aber die nächsten vier.

Garry Britton (Jersey) allerdings gewann gegen den Ex-Weltmeister Ken Doherty mit 4:1. Lediglich zum zwischenzeitlichen 1:1 konnte Doherty, der außerhalb jeglicher Form war, den Jersey-Bewohner noch zwingen, bevor sich dieser die restlichen drei Frames holte und mit 48 Punkten ein respektables Break schoss.

Im Halbfinale traf er auf Mark Selby, gegen den er immerhin mit 2:0 in Führung gehen konnte und dabei Breaks von 70 und 45 Punkten zeigte. Danach griff Selby allerdings an und zeigte unter anderen Breaks von 105 und 52 Punkten. Er gewann fünf Frames in Folge und zog damit ins Finale ein.

Im zweiten Halbfinale trafen Murphy und Higgins aufeinander und der zweifache Weltmeister zeigte, was er kann. Er ging mit 4:0 in Führung und hätte den Sack eigentlich schnell zumachen müssen, doch Murphy nutzte seine Chance und spielte ein Break von 64 Punkten um den fünften Frame zu gewinnen. Daraufhin holte er sich auch noch den sechsten. Doch Higgins wartete nur auf seine Chance, die im siebten Frame gekommen war.

Im Finale legte dann erneut Higgins vor, schoss sich mit Breaks von 56 und 93 Punkten eine 2:0-Führung heraus. Doch Selby konterte mit Serien von 72 und 44 Punkten zum 2:2-Ausgleich. Die nächsten beiden Frames trennten sich die Kontrahenten dann schiedlich-friedlich: 40er-Break für Higgins, 49er-Serie für Selby.

Dann drehte der Wizard of Wishaw allerdings auf, schaltete einen Gang hoch und machte noch drei hohe Breaks, die ihm zum Sieg verhalfen: 72, 104 und 69 Punkte.

Die Rangliste sieht nach dem ersten Event damit so aus:

  • 5 Punkte: John Higgins
  • 3 Punkte: Mark Selby
  • 1 Punkt: Garry Britton, Shaun Murphy

Die nächste Veranstaltung findet am 12./13. Juli in Berlin statt.

(Und während auf der offiziellen Seite noch Grand Finals in Düsseldorf aufgeführt sind, finden sie laut Global Snooker Centre in Hamm statt. Laut Rolf Kalb könnte es Hamm werden, aber „Deutschland wird immer unwahrscheinlicher“.)

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.