Sprunglinks

Snookerblog

Ding Junhui gewinnt zuhause

Der chinesische Superstar Ding Junhui hat im Finale der Jiangsu Classic in seiner Heimatstadt Wuxi City Mark Selby mit 6:5 geschlagen.

Dabei gewann Selby den ersten Frame bevor Ding ausglich. Doch im dritten Frame konnte er sich die Führung zurück erobern. Ding kam dann jedoch besser ins Spiel. Der Chinese konnte mit Breaks von 50, 59 und 70 Punkten die nächsten vier Frames gewinnen und stand bereits mit einem Bein ganz oben auf dem Siegerpodest.

Doch Selby gab sich nicht geschlagen, konterte ein 40er-Break mit einer 64er-Serie und spielte Breaks von 85 und 74 Punkten zum 5:5-Ausgleich. Auch im entscheidenden Frame dominierten diese mittelhohen Breaks – Selby schaffte eine Serie von 52 Punkten, doch Ding gewann mit 61 Punkten in Folge.

Die drei höchsten Serien gingen mit 110 und zweimal 108 Punkten an Ding Junhui, sein Finalgegner schaffte immerhin Serien von 102 und 100 Punkten. Auch Ryan Day und Peter Ebdon spielten glatte 100er-Breaks.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.