Sprunglinks

Snookerblog

Wieder kein Main-Tour-Ticket für Deutsche

3 Kommentare

Bei den International Open sind alle für Deutschland spielenden Spieler ausgeschieden. Das in Lubin, Polen stattfindende Turnier ist im Gegensatz zu den anschließenden Europameisterschaften nur Spielern aus Continentaleuropa zugänglich

Die beste Leistung konnte noch Patrick Einsle abrufen, der im Achtelfinale jedoch Björn Haneveer mit 1:3 unterlag. Lasse Münstermann und Sascha Lippe verloren beide gegen ihre Gegner, die mit schlechteren Gruppenergebnissen aufgewartet hatten. Münstermann unterlag Rafał Górecki mit 1:3 in der Runde der letzten 32. Lippe scheiterte knapper mit 2:3 an Simon Zammit.

Österreich hat jedoch noch ein Eisen im Feuer. Richard McHugh, der für Österreich startende gebürtige Ire, hat es bis ins Viertelfinale geschafft. Sein Gegner dort wird Lennon Starkey (ein für Holland spielender Australier) sein.

Mit Stefan Mazrocis steht ein weiterer Holländer im Viertelfinale, wo er auf den Franzosen Gregory Kopec trifft. Auch Malta darf sich ieder über ihre Snookerspieler freuen, Alex Borg spielt gegen Krzysztof Wróbel, der vor heimischer Kulisse ins Finale einziehen will.

Im letzten Viertelfinale wird Björn Haneveer es mit Costas Konnaris zu tun haben, einem Spieler von Zypern.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 5. Jun., 12.27 Uhr

Ich bin aus Prinzip immer optimistisch, was die deutschen Snookerentwicklungen betrifft…aber das man bei einem Turnier ohne Spieler von der Insel nicht mal einen Spieler im Viertelfinale wiederfindet, finde ich doch etwas ernüchternd.

Claudia 5. Jun., 21.06 Uhr

…der selbe Gedanke… ich glaube wir müssen trotz Weiterentwicklung noch ein weilchen warten bis wir einen „richtigen „ Profi haben

Editha 6. Jun., 19.53 Uhr

Gut Ding will weile haben.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.