Sprunglinks

Snookerblog

Statistische Beobachtungen zum Viertelfinale

Unter den acht Vietelfinalisten der WM 2008 steht keiner der ersten vier der offiziellen Weltrangliste – der in der Rangliste bestplatzierte Viertelfinalist ist Ronnie O’Sullivan (Nr. 5), dessen Viertelfinalgegner Liang Wenbo ist der am niedrigsten platzierte (Nr. 66). Mit Liang Wenbo und Joe Perry (Nr. 18) stehen zwei Ungesetzte in der Runde der letzten Acht. Drei von acht waren bereits mindestens einmal Weltmeister (O’Sullivan, Stephen Hendry und Peter Ebdon).

Die Top 16 und damit die gesetzten Spieler in der Saison 2008/09 stehen bereits fest, lediglich ihre exakte Ranglistenposition kann sich durch den weiteren WM-Verlauf noch ändern. Liang Wenbo könnte selbst dann nicht in die Top 16 vorstoßen, wenn er überraschend Weltmeister werden sollte: Im „Very Provisional Ranking“, also dem tagesaktuellen Provisional, stand er vor dem Viertelfinale auf Rang 40; sollte er Weltmeister werden, würde er Platz 26 einnehmen. Neu in den Top 16 sind Mark Allen, Mark King, Marco Fu und Joe Perry – ihren Platz verloren haben Ken Doherty, Mark Williams, Stephen Lee und Steve Davis.

Die neue Nummer 1 der offiziellen Weltrangliste wird entweder Ronnie O’Sullivan oder Stephen Maguire – wer zuletzt aus dem WM-Turnier ausscheidet oder in einem möglichen Finale zwischen beiden siegt, nimmt Platz 1 ein. Sollten beide in derselben Runde vor dem Finale (also im Viertel- oder Halbfinale) ausscheiden, wird O’Sullivan die neue Nummer 1, da er im tagesaktuellen Provisional 625 Punkte vor Maguire liegt.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.