Sprunglinks

Snookerblog

Operation Titelverteidigung: Kein Glück gegen die Schotten

2 Kommentare

Das deutsche Snookerteam um Lasse Münstermann hat die Titelverteidigung bei der Team-Europameisterschaft in Glasgow verpasst. Dabei konnten sie den zweiten Platz in ihrer Gruppe erreichen, direkt nach der zweiten Mannschaft Irlands.

Damit stand Deutschland als einzige kontinentaleurpäische Mannschaft in der Runde der letzten Acht neben Wales und Irland 1, Schottland 1 und Irland 2 sowie Schottland 2 und England. Der Gegner Deutschlands war Schottland 4.

Und die drehten sofort auf. Die Mannschaft, die aus Robert Stephen, Bobby Cruickshanks und Ian Wells besteht, ging sofort mit 6:3 in Führung. Doch Münstermann, Patrick Einsle und Itaro Santos kamen wieder auf 6:5 heran bevor die Schotten wieder einen Gang hochschalteten und auf 9:6 wegziehen konnten. Nur noch ein Frame fehlte ihnen zum Einzug ins Halbfinale. Doch die Deutschen steckten nicht auf und kamen wieder heran, auf 9:8, bevor die Schotten den Sack zumachen konnten.

Gegner der Schotten wird die Mannschaft von England sein, die ihr Viertelfinal gegen Schottland 2 mit 10:6 gewinnen konnte. Im anderen Halbfinale treffen die beiden irischen Mannschaften aufeinander. Irland 1 gewann gegen Wales mit 10:6, Irland 2 konnte sich knapp gegen Schottland 1 durchsetzen und gewann 10:9.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 4. Apr., 16.17 Uhr

Das war gestern Abend/Nacht echt spannend via liveticker… Schade. Aber man sollte nicht resigniert sein – die geplante Titelverteidigung war ein schweres Unterfangen und ich glaube, die Wenigsten hätten das unserem Team wirklich zugetraut. Man hat dennoch gut gespielt und nur gegen Irland und Schottland (also die üblichen Verdächtigen) jeweils 8:10 verloren. Das ist keine Schande… Fazit: ähnlich wie bei Einzelturnieren zeigt sich: unsere Topspieler gehören mit zu den Besten, für den großen Triumph fehlt oftmals nur wenig…

Claudia 4. Apr., 20.04 Uhr

sehr knapp mit 10:8 verloren!
Schade!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.