Sprunglinks

Snookerblog

Das erste Halbfinale steht

2 Kommentare

Die erste Halbfinalbegegnung bei den China Open 2008 steht: Mit Stephen Maguire und Ryan Day spielen zwei der jüngeren Top 16-Spieler einen Finalteilnehmer unter sich aus.

Ryan Day setze sich in einem Duell unter Walisern gegen Mark Williams durch, der zwar tapfer kämpfte und auch ein gutes Comeback zeigte, sich letztlich aber doch dem stärkeren zweier klassischer Lochspieler geschlagen geben musste. Day scheint sich in Asien wohlzufühlen – beim Shanghai Masters gelang es ihm zuletzt, bei einem Ranglistenturnier weiter als ins Viertelfinale vorzudringen, nun hat er erneut die Chance auf eine Finalteilnahme.

Stephen Maguire allerdings scheint in bestechender Form zu sein. Der Schotte machte mit Nigel Bond kurzen Prozeß und fegte ihn mit 5-0 vom Tisch – die erste Begegnung bei den diesjährigen China Open, welche „zu null“ ausging.

Maguire dürfte zudem hochmotiviert sein, ist er doch zusammen mit dem bereits ausgeschiedenen Ronnie O’Sullivan sowie Shaun Murphy und Mark Selby, die heute nachmittag gegen Mark Allen bzw. John Higgins ihre Viertelfinals bestreiten, einer der Anwärter auf Platz 1 der offiziellen Weltrangliste.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 28. Mär., 10.48 Uhr

Ronnie hin, Ronnie her :) – auch dieses Turnier zeigt (so wie die letzten 4-5 Turniere) die klare Dominanz von wenigen Spielern. Es gibt kaum noch Überraschungen. Selbst Allen und Day muss man seit einer Weile zu den ständigen Geheimtipps rechnen. Schön finde ich auch, dass Higgins wieder gut in Form ist…
Deswegen bleibe ich dabei: bei der WM wird es keinen Überraschungssieger geben

Matthias Mees 28. Mär., 12.04 Uhr

Der Vierkampf an der absoluten Weltspitze ist sicherlich in dieser Saison überdeutlich – „Dominanz“ finde ich dennoch das falsche Wort dafür. Dominant waren Steve Davis und Stephen Hendry in ihren Glanzzeiten.

Ebenso hat die bisherige Saison meines Erachten gezeigt, dass diese vier (gemeint sind O’Sullivan, Murphy, Maguire und Selby) sich jederzeit gegenseitig schlagen können.

Was den Überraschungssieger angeht: Das kommt sicherlich darauf an, wie man „Überraschung“ definiert. Im letzten Jahr fand ich z.B. beide Finalisten ziemlich überraschend …

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.