Sprunglinks

Snookerblog

WM-Auslosung mit Top-Begegnungen

19 Kommentare

Heute morgen fand die WM-Auslosung statt und es haben sich äußerst interessante Begegnungen herausgebildet. Das Snookerblog wirft einen Blick auf die Kontrahenten.

  • John Higgins – Matthew Stevens:
    Higgins befindet sich nach den Erstrundenniederlagen bei der Northern Ireland Trophy und der UK Championship wieder auf dem aufsteigenden Ast. Stevens hingegen kam nur in einer KO-Runde richtig vom Fleck, das war der Saisonauftakt in Shanghai. Ob er bei seiner derzeitigen Form gegen Higgins gewinnen kann ist mehr als fraglich.
  • Ryan Day – Michael Judge:
    Days bestes Turnier war das Shanghai Masters, dann hagelte es Erst- und Zweitrundenniederlagen. Trotzdem sollte ein Sieg gegen Judge Pflicht sein, will er sich unter den Top-10 der Welt halten.
  • Ding Junhui – Marco Fu:
    In diesem Duell wird China hinter dem Festlandchinesen Ding stehen, Fu spielt für sie erst nach dessen Ausscheiden eine Rolle. Bei der WM hat es Fu nun selbst in der Hand seinen jungen Landsmann früh aus dem Turnier zu kegeln und damit die gesamte Aufmerksamkeit Chinas auf sich zu ziehen.
  • Stephen Hendry – Mark Allen:
    Allen will Weltmeister werden und arbeitet jedes Jahr verbissen an diesem Ziel. Bei der letzten WM schlug er in der ersten Runde den bis dahin ersten im Provisional Ranking, Ken Doherty. Eine Wiederholung gegen den wenig erfolgreichen Hendry ist nicht ausgeschlossen.
  • Ronnie O’Sullivan – Liu Chuang:
    Colin Mitchell, Lee Walker, Joe Delaney, David Grey und Dominic Dale heißen die Spieler, die Liu aus dem Weg räumen musste um in der Endrunde der WM zu stehen. Dass ihm dort gleich in der ersten Runde der bisher beste Spieler der Saison begegnet ist wohl Lospech.
  • Mark Williams – Mark Davis:
    Williams hat eine überaus durchschnittliche Saison erwischt und droht aus den Top-32 zu fallen. Mit Davis liegt allerdings eine machbare Herausforderung vor ihm.
  • Stephen Lee – Joe Swail:
    Beide konnten sich in dieser Saison nicht sonderlich hervortun, der Matchausgang ist völlig offen, das 9:10 gegen Judd Trump war jedenfalls keine Demonstration von Stärke durch Swail.
  • Ken Doherty – Liang Wenbo:
    Chinese Nummer vier trifft auf den erfolglosen Doherty. Der kam nicht einmal über die zweite Runde hinaus, was für einen Spieler seines Kalibers wahrlich Schwäche zeigt.
  • Shaun Murphy – Dave Harold:
    Mit vier Halbfinalteilnahmen in fünf gespielten Turnieren ist Murphy auch ein Anwärter auf den Weltmeistertitel – allein das letzte Quäntchen Durchsetzungsvermögen fehlt noch. Dave Harold sollte ihm allerdings nicht im Weg stehen.
  • Ali Carter – Barry Hawkins:
    Beide Spieler sind im Moment auf einem Niveau und bei einem knappen Matchverlauf dürfte Hawkins in der besseren Position sein.
  • Mark Selby – Mark King:
    Nach dem Sieg gegen Jimmy White trifft Mark King auf einen Mark Selby, der sicherlich nach den Welsh Open ein weiteres Turnier gewinnen will. Letztes Jahr stand er schon im Finale, von King wird er sich auf dem erneuten Weg dorthin nicht aufhalten lassen.
  • Peter Ebdon – Jamie Cope:
    Auch Ebdon hat diese Saison nicht brilliert. Cope hingegen stetig gepunktet. Ein knappes Match mit leichten Vorteilen für Ebdon, der einfach mehr Erfahrung hat, mit diesen langen Matches.
  • Neil Robertson – Nigel Bond:
    Robertson lebt in dieser Saison von den Punkten, die er im Vorjahr gesammelt hat. Will er nicht nächste Saison mit einem ungeheuren Nachteil starten. Bond hat eigentlich nichts zu verlieren, für einen Platz unter den ersten sechzehn benötigt es wohl zwei Topleistungen in den letzten beiden Turnieren, aus den Top-32 kann er aber auch kaum noch fallen.
  • Stephen Maguire – Anthony Hamilton:
    Maguire hatte sein Hoch zur Saisonmitte, gewann die NIT und unterlag im UK-Championship-Finale Ronnie O’Sullivan. Wenn er um den ersten Weltranglistenplatz mitmischen will ist ein Sieg Pflicht. Hamilton kämpft um den Verbleib in den Top-32, gegen Maguire wird er aber keine Punkte gutmachen können.
  • Steve Davis – Stuart Bingham:
    Der Altmeister Davis in seinem wohl letzten Turnier als Top-16-Spieler, Bingham steht mit ganz guten Leistungen auf der Schwelle zur Top-20 der Welt. Davis hat diese Saison noch nicht wirklich gezeigt was er kann, es bleibt zu hoffen, dass er es im Crucible tut.
  • Graeme Dott – Joe Perry:
    Dott bleibt das Snooker-Sorgenkind. Nach der Halbfinalteilnahme in Shanghai war er effektiv diese Saison zu nichts mehr zu gebrauchen. Nach dem, wegen des Gruppenmodus gehassten, Grand Prix fuhr er drei weitere Erstrundenniederlagen ein. Die Gnadenpunkte, die man gesetzten Spielern traditionell gewährt sorgen dafür, dass er nicht aus den Top-16 rutschen wird, nächstes Jahr wird allerdings ein sehr schweres für Dott. Perry lauert momentan dreihundert Punkte hinter Dott auf seinen Einzug in die Top-10, die Hoffnung auf einen Triumph gegen einen direkten Konkurrenten wird ihm sicherlich helfen zu gewinnen.

Kommentare (Abonnieren)

Oban 11. Mär., 20.57 Uhr

Interessante Paarungen z.B John Higgins – Matthew Stevens oder das Chinesen Duell,
wird hoffentlich eine spannende WM.

P.S. Danke für diesen Blog, macht spass zu lesen

Heimi 11. Mär., 21.15 Uhr

Deine Prognosen waren sehr schön zu lesen. Ich würd mir sowas ja fast zu jeden Turnier wünschen, aber das ist wohl zu viel verlangt. Dankeschön!

YellowLed 12. Mär., 08.47 Uhr

Meine Highlights:

Ding – Fu: Ding hat ein schweres Jahr hinter sich, Fu ein großartiges; aber man sollte wohl vor einem Tipp abwarten, mit wieviel Rückenwind beide aus Shanghai zurückkehren

Hendry – Allen: Hendry hatte ein Seuchenjahr par excellence, welches noch dazu (wenn ich mich richtig erinnere) bei der letzten WM seinen Anfang nahm; dass Allen will, ist klar, aber kann er seine überschüssige Energie im Zaum halten?

Lee – Swail: haltet mich für übergeschnappt, aber ich glaube, das könnte eine der interessanteren Begegnungen sein; Swail hatte ein gutes Jahr und Lee kam zuletzt auch in Schwung (bitte in Deckung gehen, Spieler schwenkt aus! ;-))

Ebdon – Cope: auch Cope will unbedingt, die Frage ist natürlich, ob hier noch ein (letztes?) Mal Erfahrung über Elan siegen kann; gegen Ebdon hat man erst verloren, wenn man ihm die Hand schüttelt, das muss Cope sich auf den Spiegel schreiben

Davis – Bingham: ich würde Davis noch nicht abschreiben; die Niederlage gegen Parrott im letzten Jahr dürfte ihn wurmen und normalerweise sollte Bingham für ihn machbar sein

Dott – Perry: Perry ist heiß, ohne das ganz große Ergebnis gelandet zu haben; das wird wahnsinnig schwer für Dott, auch und gerade aufgrund der prekären Ranglistenlage

Xristjan 12. Mär., 12.23 Uhr

Das absolute Highlight ist STEVENS vs HIGGINS…und ich tippe auf Stevens! Er ist der erfolgreichste WM Spieler in diesem Jahrzehnt und Higgins spielt keine gute Saison (auch wenn das eine Paralelle zur letzten ist)… Fu besiegt Ding, ersterer ist einfach der stärkste Asiate derzeit; er und Perry könnten es vielleicht noch in die Top 10 schaffen… Bei den Youngstern Cope und Allen bin ich unsicher. Cope spielt mal hui, mal pfui, schwer zu tippen. Und Allen hat seine Nerven nicht immer im Griff. Wenn er Ebdon nicht frühzeitig abhängt, wird Ebdon ihn auf die lange Distanz zermürben, denke ich… Steve Davis würde ich 1, 2 Siege gönnen, aber so oder so ist er höchstwahrscheinlich aus den Top 16 raus. (Genauso wie Ken Doherty?) …Und wer holt den Titel (wenn nicht Ronnie)??? :)

snookerfanberlin 12. Mär., 12.49 Uhr

leute, so gut eure Prognosen auch sein mögen- es kommt doch wieder alles ganz anders:-)
Mein Tip: Marc Williams wird Weltmeister!

Toni 12. Mär., 14.02 Uhr

Eric, wirst du wieder ein Kicktipp für die WM einrichten ?

YellowLed 12. Mär., 14.48 Uhr

Higgins, das nur für die Akten, hatte im letzten Jahr vor der WM auch keine gute Saison :-)

Claudia 12. Mär., 15.57 Uhr

Der arme Liu Chuang kämpft sich durch von hinten durch alle Qualifikationsmatches und muss nun Ronnie schlagen, wenn er auf der Maintour bleiben will.. sowas nennt man Lospech!

Xristjan 12. Mär., 16.44 Uhr

Nichts für ungut, aber hätte Chuang nicht in der ersten Saisonhälfte alle Qualimatches verloren, müsste er jetzt nicht zittern… Ich glaube außerdem, der Begriff Lospech passt nicht, denn jeder gesetzte Gegner ist ihm (theoretisch) überlegen… Und vielleicht erwischt ja Ronnie einen schlechten Tag, wer weiß.
anyway, Chuang ist erst 17 und ein Supertalent, seine Zeit kommt noch. (Was die Frage aufwirft, wann wir Michael White wiedersehen…) Vielleicht kriegt er für seine guten Leistungen zuletzt eine Wildcard von der WSA.

macwoern 13. Mär., 01.51 Uhr

@ Toni

Gibt es doch schon. -> http://kicktipp.de/main-tour/

jörg 13. Mär., 15.32 Uhr

Hallo an alle :-)
ist Jimmy White nach der Niederlage gegen Mark King in der nächsten Saison bei der Tour überhaupt dabei?????????????????
Vielen Dnk,
Gruss Jörg
P.S.Auch wenn ich hier nicht sehr oft ,,poste,,
gucke jeden Tag auf die Seite,wirklich spitze!!!

Eric Eggert 13. Mär., 16.09 Uhr

Ja. (Und es ist nicht nötig mit Interpunktionszeichen so übermäßig umzugehen :))

Josef r 17. Mär., 18.26 Uhr

gibt es anständige snooker spieler, die da nicht teilnehmen ?

Toni 17. Mär., 20.25 Uhr

Was meinst du bitte damit ?

Josef r 17. Mär., 21.01 Uhr

ich hab nicht die wm gemeint, sondern die china-open

Toni 17. Mär., 21.04 Uhr

Ich weiß, und ich frage nochmal, was meinst du damit ?

wenn du wissen willst, ob jemand aus dem Top 16 fehlt, dann sage ich dir : Nein.

Eric Eggert 17. Mär., 21.52 Uhr

Hallo Josef: Alleine auf der Main Tour gibt es 96 anständige Snookerspieler, hinzu ein paar Dutzend Spieler aus dem Amateurbereich. Von den 96, die bei den Ranglistenturnieren mitspielen dürfen, können nur 32 beim eigentlichen Hauptturnier teilnehmen, das bedeutet zwangsläufig, dass 64 anständige Snookerspieler ausscheiden. Aus Kostengründen findet die Qualifikation in bescheidenen Räumlichkeiten fernab des eigentlichen Austragungsortes statt, momentan in Prestatyn.

Bei den China Open sind die Top-16 dabei sowie 16 Qualifikanten und acht chinesische Wildcardspieler, die sicherlich auch als anständig zu bezeichnen sind.

Heimi 18. Mär., 17.45 Uhr

Ich kann mich vor Lachen nicht mehr halten! Klasse Kommentar!

Claudia 18. Mär., 20.16 Uhr

LOL!! JA!!! Immer schön “anständig” bleiben!!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.