Sprunglinks

Snookerblog

Viertelfinals in Telford: Generationenkämpfe

16 Kommentare

Bei den Viertelfinals der Snooker UK Championship in Telford kommt es gleich zu drei Duellen zwischen etablierten und aufstrebenden Snookerstars.

Lediglich bei Ding Junhui gegen Shaun Murphy treten zwei Spieler an, die etwa zur gleichen Zeit ihren Durchbruch hatten, wenn auch in unterschiedlichem Alter. Ding punktete in Shanghai und bei der Northern Ireland Trophy gut und zeigte lediglich beim Grand Prix Schwäche, als er im ungewohnten Gruppenmodus früh ausschied. In Telford setzte sich Ding gegen Adrien Gunnell mit 9:3 und gegen Doherty-Bezwinger Nigel Bond 9:5 durch.

Favorit in diesem Match ist trotzdem Shaun Murphy. Der Ex-Weltmeister konnte mit Halbfinalteilnahmen in Belfast und Aberdeen die WM-Führung erobern. Dafür schied er in Shanghai in Runde 1 aus. Gegen die Qualifikanten Paul Davies und Stuart Bingham gewann er mit 9:5 bzw. 9:3.

Der Sieger aus dem Match Ding gegen Murphy wird im Halbfinale auf Stephen Maguire oder Mark Williams treffen. Williams, momentan provisorischer 41. der Welt, darf dabei getrost als Außenseiter gehandelt werden: Das Viertelfinale in Telford ist seine beste Saisonleistung, Ricky Walden und Mark Allen (der in der ersten Runde Stephen Hendry mit 9:4 nach hause schickte) waren noch nicht die erhofften Prüfsteine. Mit seiner bisherigen Saison kann er zumindest nicht zufrieden sein: Zwei Erstrundenniederlagen stehen schon auf seinem Konto.

Sein Gegner, Stephen Maguire, hingegen hat schon einen Titel in dieser Saison gewonnen – die Northern Ireland Trophy – und liegt aussichtsreich au dem dritten Platz der Weltrangliste. Mit Joe Swail und Ian McCulloch hatte er wenige Probleme, gewann beide Partien mit 9:5.

Beide Viertelfinals finden am Mittwoch statt.

Fu wieder in Top-Form

In der unteren Tableauhälfte hingegen wirbelt wieder Marco Fu. Der Qualifikant gewann sowohl gegen Ryan Day als auch deutlich gegen Joe Perry. Sein Gegner am Donnerstag wird der WM-Zweite Mark Selby sein, der in den Runden zuvor gegen Anthony Hamilton als auch gegen Dave Harold siegte.

Ronnie O’Sullivan scheint nach seinem Premier-League-Triumph Spaß am Spiel gefunden zu haben. Mark King fegte er jedenfalls mit 9:1 aus dem Turnier. Zuvor hatte er schon gegen Michael Holt klar mit 9:6 durchgesetzt.

Sein Gegner wird Jamie Cope sein, der nach den überraschenden Erfolgen im letzten Jahr bisher noch nicht glänzen konnte. Gegen den Weltmeister, John Higgins, gelang ihm jedoch bei der UK Championship ein 9:3-Sieg, gegen Barry Hawkins reichte es nur für ein mühsames 9:8.

Kommentare (Abonnieren)

Michael 12. Dez., 12.27 Uhr

Hallo Eric!

Verfolge seit längerem deine Webstandards-Aktivitäten und lass mich nun vom Snookerblog freudig überraschen. Hatte Glück, das O’Sullivan-Match zu sehen. Sehr schön. Muss jetzt erst mal dein ganzes Archiv durchlesen…. ; )

Xristjan 12. Dez., 12.35 Uhr

Sehr gut besetzte Viertelfinals, im Grunde ohne große Überraschungen, selbst Fu und Cope empfinde ich nicht als Überraschung…
Mark Williams’ Leistung würde ich aber schon etwas positiver bewerten wollen – nach über einem Jahr ohne offiziellen Sieg spielt er – wenngleich noch nicht konsistent – ansatzweise sehr gutes Snooker, einige doubles und Kombinationen gegen Allen waren Weltklasse…

snookerfanberlin 12. Dez., 13.39 Uhr

mein traumfinale lt.Ronnie gg. Mark! Da hätt ich richtig bock drauf:-)))

ronnie ist in seiner hälfte ja eindeutig der favorit.
in der oberen hälfte sehe ich niemanden,der da hervorragt.
lassen wir uns überraschen;-)

Xristjan 12. Dez., 14.28 Uhr

Ronnie vs Mark W. – das wäre genial :)
Aber ich würde ehrlich gesagt Mark Selby endlich mal einen Titel gönnen.
Vermutlich kommts doch wieder ganz anders…

Olaf 12. Dez., 18.34 Uhr

Genau, es kommt doch so oft ganz anders. Aber hätte ich Geld, ich würde es auf Maguire setzen!

Xristjan 12. Dez., 23.25 Uhr

Maguire ist seit Monaten das Maß der Dinge, wird immer besser, auch wenn das heute manchmal etwas gehakt hat.

snookerfanberlin 13. Dez., 15.46 Uhr

traumfinale geplatzt;-))

murphy-ding war ja echt ein vorweggenommenes finale. spannend bis zum schluß,super niveau. murphy jetzt zum dritten mal in folge im halbfinale. hätte er nicht den titel verdient? schwer zu sagen….

Xristjan 13. Dez., 16.51 Uhr

Maguire steht im 3. Semifinal innerhalb der letzten 4 od. 5 Turniere – im Grunde beide momentan sehr stabil. Aber Murphy vs Ding war spannend bis zuletzt, in der Tat. Auch Ding wirkt wieder etwas stabiler, der wird auch bald wieder zuschlagen… Nichtsdestotrotz, wenn Ronnie so weiterspielt, holt er den Titel – er spielt ziemlich abgeklärt für seine Verhältnisse, sehr konstant, ohne Ausraster ^^

Claudia 13. Dez., 17.07 Uhr

In diesem Tunier zeigt sich, dass die provisorische Weltrangliste nicht umsonst so aussieht…

Markus Pirchner 13. Dez., 17.52 Uhr

Nach dem 8. Frame gegen Ronnie O’Sullivan hat Jamie Cope schon ziemlich frustriert ausgesehen. Leider versäume ich die 2. Session wegen eines Termines (bei einem Stand von 6:2 könnte es eventuell rasch vorbei sein; aber das weiß man bei diesem Sport nie).

Heimi 13. Dez., 18.17 Uhr

Ich habs leider vorerst nur im bwin-liveticker von der arbeit aus verfolgen können. aber die breaks von ronnie hörten sich nicht schlecht an. vorallem die letzten 4 nach der 1. kleinen pause.
fu gegen selby scheint ein krimi zu werden!
ich tippe mal auf das finale ronnie gegen maguire. aber im snooker kann man sich da nie sicher sein.

Heimi 13. Dez., 20.51 Uhr

Und das heute Abend war einfach nur “WELTKLASSE”!!!

Xristjan 14. Dez., 00.21 Uhr

was für ein Krimi eben – Selby 9:7 gegen Fu, der letzte Frame 78 Minuten lang…ich zittere jetzt noch! :)

Heimi 14. Dez., 10.18 Uhr

Somit waren wir Zeugen eines neuen WELTREKORDS in punkto Framedauer!

Toni 14. Dez., 10.29 Uhr

…der im fernsehen gezeigt wurde…

snookerfanberlin 14. Dez., 10.46 Uhr

jetzt sind alle vermeintlich “langsamen” spieler raus. das verspricht offensivstarke und schnelle! halbfinalspiele. sehr schön:-)
das zweite halbfinale war ja extrem zäh. ein typisches marko fu ding;-)

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.