Sprunglinks

Snookerblog

Mahitthi siegt gegen Suwannawat

1 Kommentar

Atthasit Mahitthi gewinnt die Amateur-WM 2007

Im rein thailändischen Snooker-Amateur-WM-Finale in Korat/Thailand hat sich Atthasit Mahitthi gegen Passakorn Suwannawat durchgesetzt.

Mahitthi konnte das Match mit einem 113er-Break beginnen, es sollte auch das höchste des Matches bleiben. Suwannawat glich direkt aus und auch zum Mid-Session-Interval stand es unentschieden. Nach der Pause konnte sich Suwannawat eine Führung erarbeiten indem er drei der nächsten vier Frames gewann.

Noch vor dem Ende der Session kam Mahitthi durch zwei Framesiege in Folge auf 5:5 heran. In der Abendsession konnte er dann sogar weitere fünf Frames hintereinander für sich entscheiden und führte 10:5. Ein Frame fehlte dem Außenseiter noch zum Sieg. Doch Suwannawat gewann noch einmal mit einem 79er- und 44er-Break zwei Frames bevor Mahitthi den Sack endgültig zumachen konnte.

Suwannawat hatte bereits mit einem 44er-Break eine 52:0-Führung im entscheidenden Frame erspielt, doch Mahitthi konnte mit einem Break von 65 Punkten doch noch das Spiel endgültig für sich entscheiden.

Haneveer auf Platz 4

Sein Spiel um den dritten Platz verlor der Belgier Björn Haneveer, der die nötige Konzentration nicht mehr aufbringen konnte und gegen Mohamed Shehab aus den Vereinigten Arabischen Emiraten nur einen Frame gewinnen konnte. Haneveer hatte im Halbfinale gegen den späteren Weltmeister nur knapp mit 7:8 verloren.

Den Preis für das höchste Break konnte der Maltese Alex Borg für sich verbuchen. 140 Punkte in Folge konnte keiner der Spieler überbieten.

Evans mit einem Frameverlust zur WM-Krone

Reanne Evans ist im Frauensnooker weiterhin das Maß aller Dinge. Sie hatte die Gruppenphase ohne verlorenen Frame überstanden und verlor in der KO-Runde einen Frame im Viertelfinale gegen Ramona Belmont (Neuseeland). Im Finale schlug sie Wendy Jans aus Belgien klar: 5:0.

Darren Morgan Seniorenchampion

Mit einem ebenfalls klaren 5:1 konnte Darren Morgan (Wales) in der Seniorenkategorie gegen den Thailänder Kanchai Wongjan gewinnen. Dabei gelangen ihm Breaks von 94 und 67.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 26. Nov., 16.52 Uhr

ex Profi Haneveer wird immer mehr zur tragischen Figur – letzte Saison 10. im Pios Ranking und EM-Vierter, nun WM-Vierter… drei Mal knapp am MT Ticket vorbei…

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.