Sprunglinks

Snookerblog

Erste Münstermann-Niederlage gegen Suwannawat

Lasse Münstermann hat sich zwar ziemlich sicher bereits für die KO-Runde bei der WM qualifiziert, bei seinem achten Match musste er gegen den letztjährigen thailändischen Profi Passakorn Suwannawat eine 1:4-Niederlage einstecken.

Damit liegt er vor seinen drei letzten Spielen mit sieben Siegen und einer Niederlage auf dem zweiten Gruppenplatz – hinter dem in sieben Spielen ungeschlagenen Suwannawat.

Itaro Santos Chancen auf einen Platz unter den ersten vier in seiner Gruppe gehen hingegen gegen Null. Der für Deutschland spielende Brasilianer hat erst drei von sieben Matches gewonnen und liegt damit auf einem 9. Platz.

Bei den Österreichern werden wohl Robert Burda und Bernhard Müllner ausscheiden: Burda liegt zwar nur zwei Siege hinter einem möglichen Qualifikationsplatz zurück, doch er hat schon ein Spiel mehr auf dem Konto als seine Gegner – von denen er noch auf zwei im direkten Duell trifft. Es ist hier zwar noch alles möglich, Burda ist aber auf die Fehler seiner Gegner angewiesen.

Müllner hingegen ist mit einem Sieg aus sieben Spielen weit hinter den Erwartungen zurück geblieben.

Bei den Frauen scheint die Entscheidung (man ist geneigt zu sagen: „wie immer“) zwischen Reanne Evans (England) und Wendy Jans (Belgien) ausgespielt zu werden. Beide sind nach fünf Spielen ungeschlagene Gruppenerste. Eventuell gibt es kleine Vorteile für die Engländerin: Jans hat bereits einen Frame verloren, während Evans noch ohne Frameverlust ist.

In den anderen Gruppen führen zur Stunde Ip Wan-In Jaque (Hongkong, 4 Siege aus 4 Spielen) und Vidya Pillai (Indien, 3 aus 3).

Thomas Beil, der bei den Senioren spielt, wird von seinem Ausflug nach Korat/Thailand enttäuscht sein: Nach vier sieglosen Spielen und lediglich einem gewonnenen Frame liegt er abgeschlagen auf dem letzten Platz der Gruppe B. Mit guten Chancen sich zu qualifizieren noch im Rennen ist Frank Schröder. Mit zwei Siegen aus drei Spielen liegt er auf Platz zwei, muss aber das Match gegen die direkte Konkurrenz aus Neuseeland gewinnen um diesen Platz endgültig zu sichern.

Der Schweizer Dean Thomas liegt mit einem Sieg aus drei Spielen auf dem vorletzten Platz seiner Gruppe.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.