Sprunglinks

Snookerblog

Deutliche Niederlage für Alex Higgins

1 Kommentar

Der zweifache Weltmeister Alex Higgins musste gegen Fergal O’Brien eine 0:5-Klatsche in der ersten Runde der irischen Meisterschaft einstecken. Mit einem höchsten Break von 30 Punkten zeigte sich der streitbare Star völlig außer Form. Es war sein erstes Match unter Wettbewerbsbedingungen in diesem Jahr.

O’Briens Gegner im Viertelfinale ist Mark Allen, der sich gegen Garry Hardiman mit 5:4 durchsetzen konnte.

Im ersten Viertelfinale kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Generationen: Veteran Ken Doherty trifft auf den Fast-Main-Tour-Spieler Vincent Muldoon, beide setzten sich souverän gegen ihre Gegner durch.

Auch Gerard Greene und Michael Judge spielten sich ohne Probleme ins Viertelfinale in dem sie jetzt aufeinander treffen. Außerdem treffen Joe Delaney und Joe Swail aufeinander.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 27. Sep., 12.37 Uhr

Ich hatte ja bereits zuvor die Ambitionen von Alex Higgins kritisch hinterfragt, und nun hat er eine deutliche Klatsche kassiert, er konnte lediglich in einem Frame mithalten… Nun ja.
Muldoon sollte man den Sieg bei diesem Event wünschen, denn dann müsste er auf jeden Fall für 2008 ein MT ticket kriegen.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.