Sprunglinks

Snookerblog

Maflin oder Hawkins beim Masters

Kurt Maflin und Barry Hawkins heißen die Finalisten bei der Qualifikation zum Masters 2008. Im spannenden ersten Halbfinale konnte sich Kurt Maflin gegen den stark spielenden Jimmy White erst im entscheidenden neunten Frame mit 5:4 durchsetzen.

Die ersten beiden Frames gewann White mit Breaks von 39, 52 und 48 Punkten, doch Maflin konnte vor dem Mid-Session-Interval ausgleichen wobei ihm ein Break von 40 Punkten gelang. Die nächsten vier Frames wurden geteilt, dabei gelang White eine Serie von 52 Punkten, Maflin gelangen 43 Punkte in Folge. Frame neun ging dann mit dem höchsten Break des Matches (82 Punkte) an den Amateurweltmeister.

Gegner von Barry Hawkins war im zweiten Halbfinalmatch Jamie Cope, der allerdings nur die Frames 1 und 4 gewinnen konnte, dabei spielte er sogar ein Century von 123 Punkten – Ansonsten war Hawkins überlegen und schaffte 4 Breaks mit über 40 Punkten.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.