Sprunglinks

Snookerblog

Davis über die Buhrufe gegen O’Sullivan

Der früher Weltmeister Steve Davis zeigte sich geschockt über die Buhrufe, die Ronnie O’Sullivan in seinem Finalmatch in Preston galten.

Zu Beginn der Abendsession wurde der Weltranglistenerste ausgebuht.

Steve Davis: „Es war ein Schock, aber es war keine enorme Anzahl der Leute. Das ist mir auch schon passiert, als ich auf dem Höhepunkt meiner Karriere war. Aber ich denke, dass die meisten einfach nur genug von meinen Siegen hatten.“

Die Buhrufe waren sowohl in der Halle als auch im Fernsehen klar zu hören. Davis schließt nicht aus, dass O’Sullivan selbst Auslöser für diese Reaktion gewesen sein könnte.

„Die Leute, die Geld bezahlen um das Spiel live zu sehen sind Enthusiasten und wenn ein gewisser Prozentsatz von denen buht liegt das nicht an Ronnies Spiel.“

Er fügte hinzu: „Es muss wohl an seinen Kommentaren liegen und an dem Fakt, dass die Fans sich nicht respektiert fühlen und dass das Snooker darunter leidet.“

„Ronnie muss nun entscheiden, ob er irgendetwas dagegen tun will.“

„Es ist in Ordnung sich über den Weg, den das Spiel geht, zu beschweren. Vielleicht ist es aber nicht in deinem Interesse, wenn du sagst, dass du genug von dem Spiel hast und lieber Rosen pflanzen würdest.“

(BBC)

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.