Sprunglinks

Snookerblog

BWIN zieht sich von German Open zurück (Update)

11 Kommentare

Wie Snookermania meldet (Achtung Popup!) hat sich BWIN als Sponsor von den German Open zurück gezogen.

Aktualisierung: Laut Thomas Cesal im zugehörigen Forum hat das Ordnungsamt BWIN als Sponsor verboten. Dieses Verbot lässt den „Rückzug“ in einem ganz anderen Licht erscheinen.

Seit dem Urteil des BVerfG Ende März 2006 wird in Bayern stärker gegen private Wettanbieter vorgegangen um das staatliche Wettmonopol zu erhalten (Quelle). Das die Entscheidung für BWIN als Hauptsponsor also problematisch ist oder werden kann war schon länger bekannt. Anfang der Woche stellte sich BWIN übrigens in einem neuen Angebot der Welt den kritischen Fragen der Leser. Ende der Aktualisierung

Damit endet die Zusammenarbeit zwischen BWIN und den German Open nach zwei Jahren abrupt, der Vertrag hatte noch die diesjährigen German Open umfasst. Die dadurch vorhandene finanzielle Schieflage konnte für dieses Jahr „schmerzvoll“ abgefedert werden.

Thomas Cesal: „Findet sich für 2008 kein neuer potenter Hauptsponsor wird es keine German Open mehr in dieser Form geben.“

Dass der Hauptsponsor sein Engagement so kurz vor dem Turnier, das vom 23.–26. August stattfindet, zurückzieht ist insbesondere ärgerlich, da es sehr positive Meldungen aus Fürth gibt: Der Spaceman, Dominic Dale, wird ebenso hier sein wie die Frau des verstorbenen Paul Hunter, Lindsey. Rolf Kalb wird die Moderation der Veranstaltung übernehmen.

Das Turnier ist auch unter dem Namen „Paul Hunter Classic“ bekannt – es kam jedoch zu einer (undurchschaubaren) Reihe von Umbenennungen. Aktuell scheint Paul Hunter Classic wieder korrekt zu sein.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 17. Aug., 16.18 Uhr

der Sponsor zog sich nicht freiwillig zurück – so wie ich das verstanden hatte, griff das bayrische Ordnungsamt ein, da BWIN wohl kein legitimer Sponsor ist, schließlich vertritt BWIN die Glücksspielbranche.
Wen dem so ist, dann frage ich mich zwar, warum das dem Amt jetzt so plötzlich auffiel, und nicht früher, auf der anderen Seite muss man sich endlich mal fragen, warum Snooker (siehe auch England, z.B. 888com) sehr stark von Glücksspiel gesponsert wird, und ob sich in der Tat keine anderen Branchen hergeben möchten, um diesen Sport zu unterstützen.

Editha 17. Aug., 16.54 Uhr

Ich hoffe das sich ein neuer Sponsor findet sonst sieht es schlecht aus mit den German Open/ Paul Hunter Classics nächstes Jahr.

Schön das es jetzt doch wieder Paul Hunter Classics heisst. :-)

Eric 17. Aug., 17.24 Uhr

XRISTIAN: wo hast du das so verstanden? In meiner Quelle steht nix anderes. Wenn du Quellen hast, dann gerne, aber solche Vermutungen bringen uns nicht weiter. Die UK Championship wird von einem Uhrenhersteller gesponsert, ansonsten hatten Tabakwerbung und haben Glückspielanbieter Tradition. Das ist ungeschickt. Ich könnte mir – wie das in China war – auch einen Automobilhersteller als Sponsor vorstellen (Rover? Bentley? Mercedes? BMW?). Problem ist aber, dass die Sportart eben sehr UK-zentriert ist.

Andrea Kitzing 17. Aug., 17.33 Uhr

@Eric: TCs Worte im Forum von snookermania:

“Ach ja unser Hauptsponsor ist auch geplatzt… das Ordnungsamt hat bwin verboten!”

Xristjan 17. Aug., 17.46 Uhr

genau, steht so wortwörtlich alles im Snookermania Forum. vage Vermutungen poste ich niemals in öffentlichen Foren…
Ich will keine moralische Diskussion lostreten, aber früher – als das Rauchen legitim war – waren Tabaksponsorengelder okay. Aber, siehe Formel 1, auch nach dem Werbeverbot lebt die F1 und auch andere Sportarten, die einst von Zigarretenmarken, gepushed wurden, weiter. So einen Trend wünsche ich mir fürs Snooker, mit wegen mir Uhren- und Wagenherstellern.

Xristjan 17. Aug., 17.47 Uhr

p.s. Roewe war der Sponsor in Shanghai.
und die Sportart wird in Zukunft gar nicht uk-konzentriert bleiben, da die WSA ihre Seele an China verkauft hat.

Eric 17. Aug., 18.09 Uhr

Andrea, Xristjan: Danke, das Forum ist mir zu unübersichtlich, da schaue ich seltenst rein.

Xrisjan: Sollte keine Unterstellung sein, ich dachte mir, dass du da eine Quelle hast. Dass Roewe der Sponsor in China war ist mir auch klar, ich habe ein bisschen für Europa fantasiert :)

Ob Snooker es schafft sich neue Sponsoren dauerhaft zu erarbeiten bleibt abzuwarten. Schließlich waren fehlende Sponsoren wohl einer der Hauptgründe für die Absage des deutschen Main-Tour-Events.

Xristjan 17. Aug., 19.59 Uhr

@Eric: kein Thema, mein Fehler dass ich meine Quelle nicht gleich gepostet habe.
Generell bleibt zu hoffen, dass Snooker mehr Sponsoren gewinnt. Obwohl der Sport längst kein winziger Exot mehr ist, geht die Sponsorensuche selbst in UK fast jährlich aufs Neue los.

Seythia 17. Aug., 22.13 Uhr

Aber das ist doch mal wieder typisch für die bayrische Regierung.
Warten, bis es am meisten weh tut und dann zuschlagen lol

Ich persönlich finde nichts verwerfliches daran, wenn Glücksspiel-Anbieter solche Veranstaltungen sponsorn.
Wenn man selbst in der Lage ist seinem Kidn zu sagen, dass Glücksspiel in einer zu hohen Dosis böse ist, dann wird das Kind auch die Finger davon lassen.
Hat bei mir geklappt, hat bei meinen Freunden geklappt und bei Millionen anderen auch.
Na gut, andere Diskussion.
Wahnsinn, jetzt hab ich schon extra vorgesorgt, dass ich wenigstens >nächstes< jahr kann, wenn ich schon zuvor nie in der Lage war, und dann sowas. * seufz *

schlucht5 17. Aug., 22.45 Uhr

rolf kalb übernimmt welche moderation ?
soweit ich weiss wird da auf eurosport nix übertragen

Eric 17. Aug., 22.52 Uhr

Schlucht5: Er moderiert die Veranstaltung. Er kommentiert sie aber nicht am TV. Ich hab’s (hoffentlich) noch ein wenig klarer formuliert.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.