Sprunglinks

Snookerblog

Day mit Vorsprung nach der ersten Session

1 Kommentar

Ryan Day hat sich nach den ersten neun Frames des Finals in Shanghai mit 6:3 in Führung gespielt. Dominic Dale, der 10 Jahre nach seiner ersten Finalteilnahme (er gewann den Grand Prix mit 9:6 gegen John Higgins) erst in seinem zweiten Finale steht, hatte allerdings einen nicht ganz so schlechten Start ins Match.

Den ersten Frame musste er an Day abgeben, nachdem der ein 105er-Break gespielt hatte. Frame zwei und drei konnte er dann gewinnen bevor Day wieder gleichzog. Dabei gelang Day ein weiteres Century von 115 Punkten.

Nach dem Mid-Session-Interval dominierte Day allerdings das Match. Mit Breaks von 76, 53, 74 und 59 Punkten stellte er seine Klasse unter Beweis und zog auf 6:2 davon.

Lediglich im letzten Frame der Session konnte Dale wieder überzeugen. Mit 84 Punkten in Folge konnte er den Anschluss wenigstens ein wenig halten.

Das Finale geht maximal über 19 Frames, also bis 10 Gewinnframes.

Kommentare (Abonnieren)

Toni 12. Aug., 11.58 Uhr

day scheint einen guten tag erwischt ui haben, trotzdem hoffe ich das Dale noch gewinnen wird..ihm gönne ich es mehr

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.