Sprunglinks

Snookerblog

Dale und Day im Halbfinale

14 Kommentare

Mit einem 5:1 gegen den bisher ebenfalls hervorragend spielenden Dave Harold hat sich Dominic Dale in eine Favoritenrolle für das Halbfinale gespielt. Dort trifft er entweder auf den Vizeweltmeister Mark Selby oder auf Stuart Bingham.

Sich selbst für seine Aufholjagd gestern nochmal zu belohnen ist Matthew Stevens nicht gelungen. Der Waliser musste gegen Ryan Day ebenfalls über die volle Matchdistanz antreten und verlor knapp 4:5.

Kommentare (Abonnieren)

Xristjan 10. Aug., 11.00 Uhr

schade für Matthew, aber immerhin ein Aufwärtstrend. interessant bei Dominic Dale ist, dass er letzte Saison auch furios startete (Semifinal Northern Ireland trophy) und danach kam nichts mehr. Mal sehn, was er diese Saison noch leisten kann, was er in Shanghai anbietet ist jedenfalls top.

Olaf 10. Aug., 11.40 Uhr

Hätte mich auch für Stevens gefreut. Er hat im 8. Frame seine Siegchance leichtsinnig vergeben. Aber ein Aufwärtstrend war auf jeden Fall zu erkennen, dass macht Hoffnung für die nächsten Turniere. Zum Spaceman braucht man nicht viel sagen. Phänomenal!

Toni 10. Aug., 12.20 Uhr

schade für matthew..ich hätte es ihm echt gegönnt..naja..ich hoffe das er dieses jahr mal ein weltranglisten turnier gewinnen kann.. und das er endlich mal weltmeister wird…ich möchte endlich mal D.Dale mit seinen ganz blondierten haaren sehen, sieht bestimmt lustig aus

smjke 10. Aug., 13.20 Uhr

nein die haare von dominic dale sehen total scheiße aus! also jetzt ehrlich; warum hat er sich das angetan? ich hab´s nur aufm foto gesehen, aber bäähh

ja und matthew, schade war´s natürlich, wie gerne hätte ich ihm im halbfinale gesehen!

aber hey, er hat neil robertson und stephen maguire geschlagen; da hätte ich alles dagegen gewettet!

und die punkte tun ihm auch richtig gut!

Xristjan 10. Aug., 13.49 Uhr

mit den Punkten müsste Matthew ungefähr auf Rang 13,14 rutschen, so wie ich das sehe (grob überschlagen).

Toni 10. Aug., 18.59 Uhr

ich habe auch jetzt D. Dale gesehen..und ich finde es auch nicht passend..aber jedem das seine…ich tippe übrigens jetzt auf finale Dale geg. Dott und in diesem falle wird dale gewinnen

Xristjan 10. Aug., 19.20 Uhr

ich sage, Mark Selby triumphiert :)

Heiminho 10. Aug., 19.27 Uhr

und ich hoffe, Mark Selby triumphiert ;)

Kim 10. Aug., 20.47 Uhr

Natürlich gewinnt Mark Selby!
Ich hab schon bei der Weltmeisterschaft mitgefiebert, dieses Mal schafft er es!
Aber, mal ne Frage: Kann es sein das er kifft? Sorry, aber manchmal sieht er echt so aus. Aber vielleicht liegt das ja nur an schlechten Aufnahmen oder Fotos.Aber, keine Ahnung…

YellowLed 10. Aug., 21.31 Uhr

Dale ist mörderisch in (Früh-)Form, keine Frage – allerdings war Selby bislang auch sehr überzeugend. Ich würde mir wünschen, dass die beiden es (also: das Finale) unter sich ausmachen würden, aber, tja, nun ja. Ryan Day war nicht übel gegen Stevens, hat aber auch von dessen Fehlern gelebt – insofern wird Dott sich schon irgendwie durchwurschteln.

Olaf 11. Aug., 07.15 Uhr

Selby vs. Day, so mein Tipp. Obwohl Dott ja mein Lieblingsspieler ist, aber er hat jetzt das Glück ausgereizt. Erst gegen Holt eigentlich schon verloren und dann gestern wieder so ein knappes Ding.
@Kim. Mir sagt man das auch wegen des Aussehens des öfteren nach und ich tue es nicht!

Eric 11. Aug., 09.18 Uhr

Kim: Wenn er kiffen würde, was sich meiner Kenntnis entzieht, weil es dazu verständlicherweise keine Aufzeichnungen gibt, dann würde das bei einer Dopingkontrolle sicher auffallen. Ronnie O’Sullivan hat es ja da auch schon erwischt. Allerdings scheinen mir die Dopingtests im Snooker eher selten… Und: Mit dem Aussehen hat das relativ wenig zu tun, ich kenne einige leute, die sehen so aus und tuns nicht und andere, die tuns und sehen nicht so aus.

Kim 11. Aug., 11.59 Uhr

Es gibt da tatsächlich Dopingkontrollen? (Ich schau noch nicht so lang Snooker) Was kann man den da nehmen? Traubenzucker um die Gehirnleistung anzukurbeln? ;-)

Xristjan 11. Aug., 13.56 Uhr

was man da nimmt? nun, mit gewissen Stimulantien kann man sich zerebral pushen, Snooker ist schließlich Kopfsport. Ronnie hat wegen Marihuana mal den Irish Masters Titel aberkannt bekommen, und Alex Higgins, der zu Alkohol und Drogen neigte, hat zumindest auf exhibitions Matches noch gedreht (angeblich).
schade für Mark Selby übrigens, war heute nicht so stark. Respekt aber erneut vor der Leistung des Spaceman

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.