Sprunglinks

Snookerblog

Robbie Williams gewinnt Jugendwettbewerb

Bei der U21-Serie gewann Robbie Williams (der Snookerspieler, nicht der Popstar!) drei von sechs Turnieren und hat damit auch die Gesamtwertung gewonnen.

Für diese Gesamtwertung wurden die fünf besten Ergebnisse herangezogen.

Bereits im ersten Turnier der Serie zog Williams ins Finale ein und unterlag dort Ashley Wright denkbar knapp mit 2:3.

In Turnier Nummer 2 war sehr früh Schluss. Im Achtelfinale unterlag Williams mit 2:3 Liam Highfield. Das Finale trugen Wright und Stephen Craigie aus und der Sieger des ersten Finales verlor 1:3.

Turnier 3, 4 und 5 waren dann Williams’ Glanzstunden. In Turnier 3 gab er gar nur 4 Frames in 12 Spielen ab und Schlug im Finale Vincent Muldoon, den Beinahe-Maintour-Profi, mit 3:1.

In Veranstaltung Nummer 4 gewann er im Finale mit 3:2 gegen Stephen Ellis und bei Turnier Nummer 5 schaffte er mit einem glatten 3:0 gegen Stephen Craigie den Hattrick.

Das sich Williams beim sechsten und letzten Turnier im Halbfinale nicht gegen den späteren Sieger Sam Baird (3:2 gegen Jamie O’Neill) durchsetzen konnte wird ihn nicht sonderlich gestört haben, er stand bereits als Gewinner der Serie fest.

Es gab keine Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.