Sprunglinks

Snookerblog

Der Vincent-Muldoon-Skandal

3 Kommentare

Am 16. Juni schrieb ich hier vom erfolgreichen Main-Tour-Platz von Vincent Muldoon, den er sich bei der Europameisterschaft gegen Blörn Haneveer erkämpft hat.

Muldoon wird nicht spielen. Die WSA lässt den 16jährigen Iren nicht zu und hat statt dessen Issara Kachaiwong eine Wildcard zugeteilt. Beim GlobalSnookerCenter hat man das Bild von Muldoon mit seinem kleinen Pokal entfernt. Bei der WSA wird das Thema nicht thematisiert.

Die Main-Tour-Vergabepraxis der WSA ist einfach undurchsichtig und nicht nachvollziehbar. Ich verstehe nicht wie man die Hoffnungen von jungen Spielern wie Michael White und Vincent Muldoon so enttäuschen kann.

Kommentare (Abonnieren)

Editha Herrmann 24. Jun., 17.27 Uhr

Wer dann es wagt dagegen zu protestieren wird verklagt.Die Spieler sollten sich doch mehr für ihre Rechte stark machen.

Xristjan 24. Jun., 21.23 Uhr

ist das sicher, dass das kein Irrtum der Webseite ist? immerhin ist noch 1 Platz auf der Tour frei, oder seh ich das falsch?!

Xristjan 25. Jun., 00.13 Uhr

ok, Gould hat den letzten freien Platz bekommen.
also wenn das jetzt alles so stimmt, dann ist das eine Sauerei.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.