Sprunglinks

Snookerblog

Michael White darf nicht starten

3 Kommentare

Der fünfzehnjährige Michael White darf nicht beim ersten Saisonturnier starten. Auf dem Tableau für das Shanghai Masters (Qualifikation, Hauptrunde) ist er nicht vertreten. White hatte den U21-WM-Titel gewonnen und gilt als einer der aufstrebendsten und hoffnungsvollsten Talente des englischen Snookers.

Die World Snooker Association begründet seine Entscheidung damit, dass bisher nie ein Spieler unter 16 Jahren an Profiturnieren teilgenommen hätte. Doch Shaun Murphy hat auch sein erstes Turnier mit 15 gespielt.

White wird das erste Turnier der Saison also verpassen und muss den Rückstand aufholen. Diese Entscheidung der WSA ist zumindest kritikwürdig. Zwei Plätze in der ersten Runde sind noch frei. Eine Information darüber, wie diese Plätze aufgefüllt werden steht noch aus.

(Quelle: Snooker Scene blog)

Kommentare (Abonnieren)

Claudia 21. Jun., 21.57 Uhr

Was soll das?
Warum lässt man ihn dann auf die Main-Tour, versteh ich nicht…

Xristjan 22. Jun., 10.19 Uhr

Ich hatte davon vor kurzem in einem anderen Forum gelesen und hielt das für ein Gerücht… Das ist eigentlich eine Frechheit, ihn zuzulassen und dann denn Rückstand aufzubürden, da er in Shanghai nicht punkten kann.

Torben 22. Jun., 22.07 Uhr

ich finde er hat bewiesen das er snooker spielen kann.
Jetzt sollen sie ihm auch die VOLLE Chance geben.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.