Sprunglinks

Snookerblog

Lee gegen Ford im Finale der Austrian Open

3 Kommentare

17.00 Uhr beginnt der Höhepunkt der Austrian Open. Zuvor werden die oberösterreichischen Meister gekürt – finde ich jetzt nicht soooo spannend.

Ich hoffe ich bekomme meinen Zug um 22.15 Uhr noch, das verschiebt sich ja nun doch alles nach hinten. Aber 4 Stunden sollten die eh nicht brauchen bei Best of 9.

Es wird dem fachkundigen Publikum gedacht. Und jetzt zur „Eye of the Tiger“-Musik: Der Einlauf der Athleten :)

17.02 Uhr: Stephen Lee hat seine Kreide vergessen und Bernie Mickeleit, der Schiri der Begegnung, hat ein Mikrofon. Das ist cool.

17.06 Uhr: Stephen Lee im Break. 55 Punkte aber dann eine Rote verschossen… Ford am Tisch. Verschießt aber auch direkt.

17.19 Uhr: Mit einem weiteren 33er-Frame kann Stephen Lee den ersten Frame für sich entscheiden.

17.24 Uhr: Tom Ford stößt an einer Roten direkt vor der Tasche vorbei – Er ist genz von der Rolle, anscheinend.

17.28 Uhr: 45er-Break von Ford, dann auf schwarz verstellt: Safety.

17.33 Uhr: Nach einem Mini-Break von 7 Punkten landet Weiß mitten im nirgendwo. Doch Ford kann die Chance, die sich ihm bietet nicht nutzen. Lee hingegen kommt wieder in die Bälle.

17.41 Uhr: Kein guter Auftakt für Ford, zwei Frames liegt er hinten. Und schon setzt der welser Bewegungsdrang ein. Kaum sind beide Spieler mal für kleine Queuebesitzer schon springen bestimmt 80 Leute auf, die kurz mal für kleine Queuebesitzerbetrachter müssen. Sachen gibts. Bernie Mickeleit ganz irritiert: „Bitte bleiben sie auf ihren Sitzen. Die Pause kommt erst nach vier Frames!“

17.46 Uhr: Stephen Lee hat ein 20er-Break beendet.

17.51 Uhr: Und Tom Ford legt ein 38er-Break nach, verschießt dann Schwarz aus einer Situation aus der er besser safe gespielt hätte. Lee wieder im Break.

18.00 Uhr: Knappe Entscheidung in Frame 3. Mitt 69:65 gewinnt Tom Ford seinen ersten Frame im Finale und schließt auf 1:2 auf.

18.01 Uhr: Beim Break passiert es: Tom Ford locht Weiß, Stephen Lee steht eine Chance auf dem Tisch.

18.08 Uhr: Mit kleinen Breaks geht es voran, 42:30 für Ford der Spielstand, aber gerade Ford gibt sich sehr unsicher.

18.13 Uhr: Ausgleich durch Tom Ford, der zwar okay spielt, aber sicherer sein müsste. Doch kein Mid-Session-Interval nach vier Frames sondern wohl erst nach fünfen. Sechs Punkte gerade für Ford, aber wieder eine Kugel verschossen. Lee ist dran.

18.25 Uhr: Tatsächlich noch ein Break über 50 Punkte: Mit 67 Punkten holt sich Stephen Lee den letzten Frame vor der Pause.

18.35 Uhr: So, während der Pause eine Verlosung. Die Pause sollte jetzt eigentlich vorbei sein. Aber man hat ja Zeit beim Snooker ;)

18.40 Uhr: Also wenn die Lose nicht pro Stück 5€ gekostet hätten, dann wäre ihre Box bestimmt auch voll gewesen. So wars nur ein bisschen Satz unten. Ja, sie verlosen noch immer. Jetzt einen Anhänger als Hauptpreis.

18.49 Uhr: Jetzt geht’s weiter. „Ich bitte die Spieler und den Schiedsrichter auf den Tisch!“ meint der Moderator, mir reicht es, wenn sie am Tisch stehen.

18.53 Uhr: Ford will es wissen, er ist in einem Break mit 52 Punkten. Aber man merkt wie wenig die Leute mitgehen, weil sie ihn nicht kennen, was schade ist. Er hat wirklich gutes Snooker gezeigt an diesem Wochenende. 67 Punkte schon.

18.57 Uhr: Und da ist es ein Century. 137 Punkte, ganz souverän runtergespielt.

19.00 Uhr: Und wieder eine lange Rote. Das Interval hat Tom gut getan!

19.03 Uhr: Gerade schreib ich’s, da lässt er Lee wieder an den Tisch (nicht auf!), aber nach 14 Punkten ist bei dem auch schon wieder Schluss. 17:14 der Spielstand.

19.11 Uhr: Mit einem 48er-Break holt sich Lee den Frame denkbar knapp: 62:60.

19.20 Uhr: Ford spielt gegen zwei Gegner: Gegen Stephen Lee und gegen das Publikum, die gerne ein bekannteres Gesicht gewinnen sehen wollen. Dabei hat er schon wieder 50 Punkte in seinem Break erreicht, muss jetzt aber an Lee abgeben.

19.24 Uhr: Noch einmal 20 Punkte für Tom Ford und damit der Ausgleich. Es gibt ein Entscheidungsframe!

19.27 Uhr: 11 Punkte, Ford hat den besseren Einstieg, lässt Lee jetzt aber eine Rote vor der Tasche stehen.

19.28 Uhr: Die der direkt verschießt und sie seinerseits vor der Tasche stehen lässt.

19.29 Uhr: Der Stuhl, den man hier übrigens Sessel nennt, ist relativ unbequem, da aus Stahl. Währenddessen hat Ford den Split gewagt, doch die Weiße ist viel zu weit hoch, bis an die Bande gelaufen und er hat wohl keine Fortsetzung.

19.33 Uhr: Hatte er doch, über Braun. Das Break ist auf 25 Punkte angewachsen.

19.35 Uhr: 56 Punkte und 11 hat er ja schon auf dem Konto…

19.37 Uhr: Ein 96er-Break und Tom Ford ist Austrian Snooker Open Champion 2007!!! Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare (Abonnieren)

Editha 20. Mai., 17.34 Uhr

Vielen Dank für den Livebericht Eric.

Olaf 20. Mai., 22.57 Uhr

Auch meinerseits vielen Dank für die Berichterstattung. Gerade in der Main-Tour Pause tut so etwas richtig gut!

PS: Tom Ford ist auch einer meiner Geheimtipps :-)

Xristjan 22. Mai., 19.26 Uhr

möchte mich nachträglich anschließen – danke fuer die Berichterstattung vor Ort!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.