Sprunglinks

Snookerblog

Murphy lässt sich Butter vom Brot nehmen

4 Kommentare

Nach der zweiten Viertelfinalsession hat Shaun Murphy kaum noch Chancen auf einen Halbfinaleinzug. Der Weltmeister von 2005 gewann lediglich einen Frame gegen Matthew Stevens und bekam auch sonst nichts gebacken.

Murphy war unkonzentriert, was dazu führte, dass Stevens sich immer besser fühlte und einen Longpot nach dem anderen rausschoss. Heute morgen benötigt Stevens, bei einem Zwischenstand von 11:5, lediglich noch zwei Frames um zu gewinnen.

Stephen Maguire hingegen konnte seinen Zwei-Frames-Vorsprung halten. Die zweite Session am Abend teilten sich die beiden Spieler. Maguire konnte sich mit einem schönen 143er-Break die Führung in der Breakliste sichern. Die Entscheidung fällt hier am Nachmittag.

Kommentare (Abonnieren)

Markus Pirchner 2. Mai., 13.51 Uhr

zweieinhalb stunden später schaut die sache aber schon wieder ganz anders aus. derzeit läuft frame 23 – und es steht nur noch 12:10 für matthew stevens!

Markus Pirchner 2. Mai., 15.10 Uhr

Sensationell! Hat sich die Butter NICHT vom Brot nehmen lassen. Was für eine Aufholjagd!

snookerfanberlin 2. Mai., 15.17 Uhr

er scheint sich ja die butter zurückgeholt zu haben;)...

muß ein wahnsinnsmatch gewesen sein und ich bin auf arbeit und kann nix sehen..

was ist mit ronnie los? ob er auch noch so eine wende schafft?

Eric 2. Mai., 15.28 Uhr

Geniales Match. Werbung für das Snooker. Ein wirklich guter Murphy, das hätte ich ihm so garnicht zugetraut. Glückwunsch!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.