Sprunglinks

Snookerblog

Interview mit Rolf Kalb im Hamburger Abendblatt

2 Kommentare

Es ist eine Woche der WM vergangen und das Hamburger Abendblatt hat ein Interview mit Snookerkommentator Rolf Kalb veröffentlicht.

Ein Auszug:

ABENDBLATT: Sie werden als deutscher Snooker-Papst gefeiert.
KALB: Von Begriffen wie Kult oder Guru lasse ich lieber die Finger, die werden inflationär benutzt. Ich weiß, dass mein Kommentar auf große Zustimmung trifft, und ich freue mich über das Lob. Wie jeder Mensch bin ich ein bisschen eitel. Aber in erster Linie sehe ich mich als Berichterstatter einer faszinierenden Sportart.

ABENDBLATT: Was macht [die Weltmeisterschaft] so besonders?
KALB: Zum einen sicherlich die Historie. All die Geschichten, legendäre Spiele, große Siege, tragische Niederlagen. Zudem heben die Spieler immer wieder die besondere Atmosphäre hervor.

Kommentare (Abonnieren)

Paul 29. Apr., 21.30 Uhr

beim zweiten zitat geht es um die wm in sheffield, nicht um snooker allgemein!
ansonsten: super seite! :-)

Eric 29. Apr., 21.42 Uhr

Danke dir!

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.