Sprunglinks

Snookerblog

Wildcard-Spieler überraschen die Profis

Nach fünf Wildcard-Matches stehen nicht weniger als drei Chinesen in der Runde der letzten 32. Nachdem Jamie Cope seinen Gegner Yang Qintain am (chinesischen) Morgen noch deutlich mit 1:5 besiegte konnten am Mittag lediglich Joe Swail sein Match gegen Jin Long knapp mit 5:4 gewinnen.

Alfie Burden verlor sein Match deutlich mit 2:5 gegen Mei Xiwen. Ian Preece hielt sich wenigstens die Entscheidung bis zum letzten Frame offen, verlor jedoch mit 4:5 gegen Li Hang. Auch Tom Ford konnte nicht gewinnen – Xiao Guodong siegte mit 5:3.

Ab Abend hat nun auch Yu Delu als vierter chinesischer Wildcard-Spieler das Hauptfeld der letzten 32 erreicht. Gegen Joe Jogia dominierte er das Spiel und gewann 5:1.

Auch Liu Chuang hat sein match gegen Andy Hicks gewonnen. In einem hart umkämpften Match siegte der Chinese mit 5:4.

Zusammen mit Ding Junhui haben sich sechs Chinesen in neun Matches Qualifiziert und stehen in der Runde der letzten 32 Spielern. China kann mit offenen Augen in die Snookerzukunft schauen.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.