Sprunglinks

Snookerblog

Snookerstars kämpfen in Kilkenny um die „Paul Hunter Trophy“

Im Nicht-Weltranglisten-Turnier „Kilkenny Masters“ werden die Stars der Snooker-Szene um die Paul-Hunter-Trophäe spielen. Das Turnier findet vom 9.–11. März in Kilkenny, Irland statt und wird 16 Snookerstars zeigen.

Zwölf von ihnen treten in vier Gruppen à drei Spielern an, wobei jeweils der Gruppensieger gegen einen der vier gesetzten Spieler im Viertelfinale antritt.

Der Sieger der Gruppe A, in der John Higgins, Gerard Greene und Mick Judge aufeinander treffen, wird den Weltmeister Graeme Dott (der auf der offiziellen Webseite durchgängig „Graham“ geschrieben wird) herausfordern.

Stephen Hendry erwartet schon den Spieler, der sich in Gruppe B durchsetzen kann, wo Grand-Prix- und Welsh-Open Champion Neil Robertson gegen Fergal O’Brien und Mark Allen den Sprung ins Viertelfinale schaffen will.

Barry Hawkins, Jimmy White und David Morris kämpfen in der Gruppe C um einen Viertelfinalplatz und damit um ein Match gegen Ken Doherty.

Letzter gesetzter Spieler ist Masters-Gewinner Ronnie O’Sullivan Gegner des Gruppe-D-Siegers, der zwischen Joe Swail, Matthew Stevens und Joe Delaney ermittelt wird.

Tageskarten können telefonisch bei mehreren Stellen bestellt werden und kosten zwischen 15 und 25 Euro.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.