Sprunglinks

Snookerblog

Higginson immer noch dabei

Michael Judge hatte keine Chance gegen den jungen Engländer. Mit einem klaren 5:1 konnte sich Andrew Higginson durchsetzen und trifft nun auf Ali Carter. Dieser hat sich jedoch gegen Nigel Bond wesentlich schwerer getan. Das Match ging bis in den Entscheidungsframe, 5:4 für Carter.

Viertelfinalspiel Nummer 2 findet zwischen Shaun Murphy und Steven Maguire statt. Murphy hat sich knapp gegen Jamie Burnett durchgesetzt, während die provisorische Nummer Eins der Welt – Ken Doherty – Maguire unterlag.

Ebenfalls ausgeschieden sind der 7-fache Weltmeister Stephen Hendry und Mark Selby. Selby unterlag Ronnie O’Sullivan deutlich mit 1:5 und Hendry verlor gegen Neil Robertson mit 5:3. Der junge Australier hatte vor dem Mid-Session-Interval bereits mit 4:0 geführt. O’Sullivan und Robertson treffen nun aufeinander.

Nachtrag: Weniger überraschend ist O’Sullivans Entscheidung für seinen neuen Trainer, es ist nämlich ein alter Bekannter. Mit Frank Adamson hatte O’Sullivan bereits 2001 zusammen gearbeitet, wie die BBC damals meldete. Frank Adamson ist unter anderem auch für Stephen Lees außergewöhnlich gute Technik verantwortlich. „Ich kann nicht zu Weltmeisterschaften fahren und darauf hoffen, dass mein Spiel da ist.“, meinte der streitbare Masters-Champion. (Quelle: BBC)

Auch der Weltmeister ist draußen. Graeme Dott konnte sich nicht gegen Altmeister Steve Davis durchsetzen und verlor mit 3:5. Mit dem selben Ergebnis konnte sich auch Anthony Hamilton in die nächste Runde schießen. Er gewann gegen Dave Harold.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.