Sprunglinks

Snookerblog

Higginsons Sensation

Sein größter Sieg.

Nach vier Matches in der Qualifikation (gegen Jamie Jones, Shokat Ali, Jimmy White und David Gray) und dem Wildcard-Match gegen Simon Zammit hat Andrew Higginson beim Malta Cup seinen größten Sieg errungen: Gegen den 6-maligen Weltmeister Steve Davis konnte er sich mit einem knappen 5:4 durchsetzen.

Higginson selbst ist in dieser Saison erst wieder auf der Tour, sein bestes Ergebnis war die Runde der Letzten 48 bei den British Open im Jahr 2000. Nun steht er unter den Besten 16.

Sein Gegner wird der Titelverteidiger, Ken Doherty, sein. Der Ire gewann gegen Nigel Bond mit 5:3 und er kann sich berechtigte Hoffungen machen seinen Titel zu verteidigen.

Ebenfalls unter die Letzten 16 hat es Peter Ebdon geschafft. Dabei sah es gegen den Qualifikanten David Roe erst gar nicht nach einem Sieg aus. Doch nach einem 1:4-Rückstand konnte er das Match drehen und mit 5:4 gewinnen.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.