Sprunglinks

Snookerblog

Ken Doherty will den ersten Masters-Sieg

Ken Doherty ist gewillt seinen ersten Sieg beim Masters in seiner 17jährigen Karriere einzufahren.

Der Altmeister aus Dublin hat seit 1992 jedes Jahr am Masters teilgenommen. 1999 und 2000 kam er sogar ins Finale, verlor da jedoch gegen John Higgins und Matthew Stevens.

Doherty zeigte sich im letzten Jahr in beeindruckender Form: Er gewann nicht nur den Malta Cup, er kletterte auch auf den zweiten Platz der Welrangliste.

„Ich würde das Turnier gerne gewinnen, es hat eine große Tradition und Geschichte. Neben dem Weltmeister-Titel ist das, was ich am meisten will der Sieg beim Masters.“

„Ich habe gute und schlechte Erinnerungen an Wembley. Ich war zweimal im Finale und habe beide Male 8:10 verloren. Und die verschossene letzte Schwarze fürs 147er-Break im Finale gegen Stevens verfolgt mich noch immer.“

„Das Conference Center in Wembley war immer ein toller Veranstaltungsort. Die Zuschauer sind euphorisch und ich habe das sowohl als Fan als auch als Spieler gemocht, darum geht’s beim Sport doch.“

„Ich freue mich darauf die neue Spielstätte kennen zu lernen. Ich bekomme immer eine Menge Unterstützung, weil viele Iren rund um Wembley leben.“

Doherys Erstrundenmatch findet Montag Abend gegen Berry Hawkins statt.

(Quelle: Eurosport)

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.