Sprunglinks

Snookerblog

Patrick Einsle ohne Chance gegen Spick

Bei der Qualifikation zu den Welsh Open 2007, die am 12.-18. Februar stattfinden hat der durch eine Krankheit geschwächte Patrick Einsle erneut nicht überzeugen können.

Einsle konnte einen Frame im Match der ersten Runde gewinnen. In diesem gelang ihm sein einziges höheres Break im Match mit 46 Punkten. „Ich fühlte mich jetzt schon ziemlich schwach, dadurch das ich krank war konnte ich leider nicht alles geben“, verlautbarte Einsle nach dem Match.

Ganz anders Spick: Bereits im zweiten Frame gelang ihm mit 97 Punkten beinahe ein Century, in Frame drei dann ein 71er-Break. Frame fünf war eine knappe Angelegenheit: gerade fünf Punkte trennten Spick und Einsle am Ende.

Doch im letzten Frame zeigte Spick was er kann und erzielte ein Break von 136 Punkten – das höchste des Turniers bisher.

Anzeige:

Alle Inhalte sind Eigentum des jeweiligen Autors. Dieses Internetangebot enthält Ausschnitte aus verschiedenen anderen (Online-)Medien. Kommentare müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers widerspiegeln. Betachten Sie auch die Richtlinien zum Datenschutz und das Impressum. Icons von FamFamFam.